zur Navigation springen

Kiel

11. Dezember 2016 | 12:55 Uhr

Drogenfunde : Polizei entdeckt Hanfpflanzen in Kiel und Preetz - Strafverfahren eingeleitet

vom

Fünf Männer in Kiel wurden beim Verladen der Pflanzen erwischt. In Preetz fand die Polizei die Drogen in einer Wohnung.

Preetz/Kiel | Fünf Männer wurden am Montagabend im Ragniter Ring in Preetz (Kreis Plön) von der Polizei festgenommen, nachdem eine Anwohnerin sie dabei erwischt hatte, wie sie Hanfpflanzen und Kartons mit Equipment zum Drogenanbau in einen gemieteten Transporter luden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Zeugin war der „Umzug“ aus einem Wohnhaus komisch vorgekommen. Sie verständigte die Polizei. Am Einsatzort stellten die Beamten fest, dass sich in dem Transporter etwa 200 Hanfpflanzen befanden. Zudem stellten sie diverses Equipment zum Drogenanbau wie Indoor-Treibhäuser, eine Belüftungsanlage, Chemikalien und Düngemittel sicher. Gefunden wurden auch bereits abgeerntete Pflanzen und geringe Mengen abgepackter Betäubungsmittel.

Die fünf Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden sie aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ein ähnlichen Fall erlebten Kieler Polizisten am Montagabend im Stadtteil Gaarden. Auch hier waren Drogen im Spiel.

Gegen 21.30 Uhr wurden die Beamten wegen einer Ruhestörung zu einem Mehrfamilienhaus in der Bothwellstraße gerufen. Bereits vor der Wohnungstür zum Treppenhaus kam der Geruch von Cannabis durch. Als die Wohnungstür geöffnet wurde, verstärkte sich der Geruch. In der Wohnung trafen die Polizisten auf zwei Bewohner im Alter von 20 und 28 Jahren.

Nachdem die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbefehl angeordnet hatte, fanden die Polizisten zehn Hanfpflanzen sowie diverse Gegenstände, die zum Betreiben einer Hanfplantage erforderlich sind. Die Funde wurden beschlagnahmt.

Sowohl im Kieler als auch im Preetzer Fall wurden gegen die Tatverdächtigen Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 11.Okt.2016 | 14:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert