zur Navigation springen

Kiel

28. Februar 2017 | 18:12 Uhr

Museen laden zum Nachtspaziergang

vom

Rekord: 24 Einrichtungen machen morgen bei Museumsnacht mit

Kiel | Sie ist der Höhepunkt zum Abschluss des Kieler Kultursommers: die Museumsnacht am Freitag, 31. August. Von 19 Uhr bis Mitternacht laden 24 Einrichtungen auf dem Ost- und Westufer der Kieler Förde große und kleine Besucher zur Erkundung ihrer Häuser ein. "Das ist Teilnehmerrekord", freut sich Organisatorin Angelika Stargardt vom Kieler Kulturamt. Von A wie Antikensammlung bis Z wie Zoologisches Museum locken alle Einrichtungen mit einem abwechslungsreichen Programm, besonderen Ausstellungen, Aktionen zum Staunen und Mitmachen, Musik, Tanz, Filmen, Führungen und Vorträgen sowie kulinarischen Köstlichkeiten.

Beispielsweise locken der Brunswiker Pavillon, die Atelier-Galerie artegrale, das Haus 8 im Anscharpark und die Galerie kielkind mit der Möglichkeit, sich aktiv an der Produktion von Kunst zu beteiligen. Kinder können im Mediendom ein Buch mit dem bekannten Autor Marcus Pfister ("Der Regenbogenfisch") gestalten. Neu dabei sind das Haus 8 im Anscharpark in der Wik, das nicht nur seine aktuelle Ausstellung "Something is rotten..." , sondern auch die Künstlerateliers und das Kesselhaus öffnet. Ebenso das erste mal dabei ist das Kieler Ofenmuseum auf dem Ostufer in der Nähe der Fachhochschule Kiel. Die Medizin- und Pharmaziehistorische Sammlung, die wegen Umbaumaßnahmen geschlossen ist, öffnet nur zur Museumsnacht ihre Tore und bietet eine exklusive Vorschau auf die sanierten Räume und die dort untergebrachte zukünftige Dauerausstellung. Die Galerie kielkind erwartet ihre Gäste in neuen Räumen in der Knorrstraße. In der Antikensammlung in der Kunsthalle können die Besucher selbst töpfern, etwas weiter gen Norden lädt die Atelier-Galerie artegrale zum Drucken ein. Im Stadtmuseum Warleberger Hof darf gepuzzelt und geswingt werden.

Doch nicht nur Häuser öffnen ihre Türen, sondern auch Boote ihre Stege: Die "Bussard" lädt als Museumsschiff zum Besuch und einer Fahrt über die Förde ein, die Kieler Hansekogge lädt zum "Open Ship" an der Museumsbrücke. Die Museumsnacht endet traditionell mit der Abschlussparty im Foyer der Stadtgalerie im Neuen Rathaus (23.30 Uhr). Der Eintritt ist mit Museumsnacht-Bändchen frei.

In allen teilnehmenden Einrichtungen können sich die Besucher bei der Stempel-Sammel-Aktion die Chance auf einen Gewinn aus den Museen sichern. Wer den abgestempelten Sammelschein abgibt, kann etwas gewinnen: Jedes an der Museumsnacht teilnehmende Haus spendet für die Gewinnaktion einen Preis wie etwa Ausstellungskataloge, kleine Kunstwerke oder eine Fahrt mit der MS Stadt Kiel. Das Eintrittsbändchen ist gleichzeitig auch Fahrkarte und berechtigt zur Nutzung des Bus-Shuttle. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Kiel und Umgebung (Zonen 4000, 3110, 3130, 3140, 5120, 5130, 5140) bringen Bändchenbesitzer von 18 bis 5 Uhr beziehungsweise bis Betriebsschluss der Nachtbusse ohne Zusatzkosten ans Ziel. Bändchenbesitzer können außerdem bis zu drei Kinder ohne Bändchen mitnehmen.

Am Maschinenmuseum Kiel-Wik stehen Autofahrern Park & Ride-Parkplätze zur Verfügung. Von dort fährt der Museumsnachtexpress. Dieser pendelt von 19 bis 24 Uhr zwischen den Museen auf dem Westufer. Auch den Schiff-Shuttle mit der MS Stadt Kiel und einem Kombischiff der Kieler Schlepp- und Fährgesellschaft zwischen Seegartenbrücke und Dietrichsdorf können die Besucher nutzen.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2012 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen