zur Navigation springen

Sprengstoff-Alarm in Kiel : Mettenhof: Rucksack sorgt für Einsatz des Kampfmittelräumdienstes

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

An einem Parkdeck am Bergenring sorgte am Montagvormittag ein herrenloser Rucksack für den Einsatz von Polizei, Kampfmittelräumdienst, Feuerwehr und Kieler Hilfsorganisationen.

Für einen Einsatz von Polizei, Kampfmittelräumdienst, Feuerwehr und Hilfsorganisationen sorgte am Montag ein herrenloser Rucksack, den ein Mitarbeiter der zuständigen Hausverwaltung gegen 10.30 Uhr auf einem Parkdeck am Bergenring im Kieler Stadtteil Mettenhof entdeckt hatte.

Die zunächst eingesetzten Beamten der Mettenhofer Polizeistation forderten zur genauen Untersuchung den Kampfmittelräumdienst an. Um die Untersuchungen durchführen zu können, mussten zwei der umliegenden Wohnhäuser mit insgesamt rund 60 Wohnungen und eine dort befindliche Kita geräumt werden, wozu die Feuerwehr laut Pressesprecher Michael Krohn mit 45 Einsatzkräften vor Ort war – inklusive der Kommunikationsabteilung und der Betreuungsgruppe, der auch weitere Hilfsorganisationen angehören. Rund 30 Bewohner wurden im Kulturzentrum „Palette 6“ betreut. Eine Person wurde aufgrund ihres Gesundheitszustands – dieser bestand allerdings schon zuvor – sicherheitshalber in ein Krankenhaus eingeliefert.

Während der Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes musste der Skandinaviendamm zwischen Göteborgring und Vaasastraße für den Verkehr gesperrt werden. Zunächst wurde der verdächtige Rucksack geröntgt. Aufgrund der Röntgenbilder verbrachte ihn ein Roboter zur genaueren Untersuchung vom Parkdeck an einen sichereren Ort, wo der Rucksack vom Roboter gezielt aufgeschossen wurde. Anschließend machte sich ein Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes mit einer Kamera an die genauere Untersuchung und räumte den Rucksack, nachdem dessen Inhalt – überwiegend Kleidung – feststand, aus. Gegen 15 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Polizei versucht nun, den Besitzer zu ermitteln. Zurzeit geht sie nicht davon aus, dass der Rucksack vorsätzlich auf dem Parkdeck abgelegt wurde. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Mettenhof unter der Rufnummer 0431 / 160 1372 in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen