zur Navigation springen

Kiel

28. Februar 2017 | 18:13 Uhr

Darwins grosse Reise : Mediendom zeigt „Rätsel des Lebens“ in 3 D

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

So dicht dran an Charles Darwin war wohl niemand zuvor. In der spektakulären 3-D-Präsentation „Rätsel des Lebens“ können die Zuschauer erleben, wie der Forscher zu seiner berühmten Evolutionstheorie gelangte.

In neuen Dimensionen bewegt sich der Kieler Mediendom – und das im wahrsten Sinne des Wortes. „Rätsel des Lebens – Darwins große Reise“, seit Jahren der beliebteste Vortrag in der Rundkuppel auf dem FH-Campus in Dietrichsdorf, wird ab sofort in hochmoderner 3-D-Technologie präsentiert. Das bedeutet: Der Zuschauer kann die Quastenflosser nicht nur beobachten, er schwimmt förmlich mittendrin im Schwarm der eigentümlichen Ur-Fische.

Diese Nähe lässt den Zuschauer teilhaben an der Forschungswelt des Charles Darwin, der als einer der ganz großen Gelehrten der Wissenschaftsgeschichte gilt. Seine berühmte Theorie über die Entstehung der Arten – seinerzeit heftig angefeindet, heute Grundlage jeder Forschung – wird in „Rätsel des Lebens“ mit eindrucksvollen Bild- und Musikbeiträgen unterlegt. Wie ein Detektiv heftet sich Regisseur Robin Sip an Darwins Fersen: bei der Walbeobachtung an Bord der „Beagle“, bei der Klassifizierung der Galapagos-Schildkröten, beim Erdbeben in Chile und später im heimischen Studierzimmer. Gebannt verfolgt der Zuschauer in gut 40 Minuten den Werdegang des Theologen zum Skeptiker und zum Evolutionstheoretiker.

Vor einigen Monaten hat der Mediendom die neue Technologie mit ihren hochwertigen 3-D-Brillen bei „Der Sprung ins All“ getestet. Sie hat sich mehr als bewährt, lobt Eduard Thomas, Leiter des Zentrums für Kultur- und Wissenschaftskommunikation an der FH. „Die Bilder bleiben haften. Jeder Gast nimmt einen tiefen Eindruck mit nach Hause.“ *

> „Rätsel des Lebens – Darwins große Reise“ läuft in den nächsten Tagen am 4., 8. und 10. Oktober. Der Eintritt kostet 10, ermäßigt 8 Euro. Vorbestellung: Tel. 0431/210-1741

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2015 | 18:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen