zur Navigation springen

Kiel

01. Oktober 2016 | 00:00 Uhr

Gewalt gegen Polizisten : Mann tritt Polizistin bei Einsatz in Kiel-Gaarden ins Gesicht

vom

Ein polizeibekannter Mann wirft eine Flasche auf einen Polizeiwagen. Bei der Kontrolle leistet er Widerstand.

Kiel | Am frühen Montagabend ist eine Beamtin des 4. Reviers bei einer Personenkontrolle in Gaarden leicht verletzt worden.

Die Gewalt gegen Polizisten in Schleswig-Holstein nimmt zu. Immer mehr Beamte werden im Dienst schwer verletzt.  Zuletzt machte der Fall eines Beamten Schlagzeilen, der ebenfalls in Gaarden so schwer verletzt wurde, dass er operiert werden musste.

Gegen 18:35 Uhr wurde in der Johannesstraße eine Bierflasche auf einen Polizeiwagen geworfen, die den Streifenwagen jedoch verfehlte. Bei der anschließenden Kontrolle des 32 Jahre alten Tatverdächtigen leistete dieser Widerstand und schlug und trat um sich. Hierbei verletzte der Betrunkene die 25-Jährige Polizistin durch einen Fußtritt im Gesicht.

Der Kieler wurde anschließend überwältigt und kam ins Polizeigewahrsam. Die Beamtin wurde leicht verletzt und ist weiterhin dienstfähig. Auf den polizeilich bereits wegen gleicher Taten bekannten Mann kommt ein Verfahren wegen Widerstands und Beleidigung zu.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 20.Sep.2016 | 11:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert