zur Navigation springen

Kiel

05. Dezember 2016 | 11:35 Uhr

Feuerwehr-Einsatz : Kieler Förde: Auto im Wasser war gestohlen

vom

Vor dem Dietrichsdorfer Badestrand entdeckt eine Passantin ein Auto im Wasser. Der Fahrer wird gesucht.

Kiel | Das am Dienstagmorgen von der Feuerwehr aus der Kieler Förde gezogene Auto war gestohlen. Eine Passantin hatte das Auto nahe des Dietrichsdorfer Badestrandes gesehen und die Einsatzkräfte alarmiert.

Mit einem Kran hoben Feuerwehrleute den Opel aus dem Wasser. Nach Angaben der Polizei war das Auto mit Baujahr 1999 und Kieler Kennzeichen im Stadtteil Gaarden gestohlen worden. Zuvor hatte es geheißen, der Wagen habe keine Kennzeichen mehr gehabt. „Eine Umweltverschmutzung bestand nicht“, teilt die Feuerwehr mit. Menschen befanden sich nicht in dem Fahrzeug.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die den dunkelroten Opel Vectra im Zeitraum ab der Nacht von Samstag auf Sonntag gesehen oder möglicherweise beobachtet haben, wie der Wagen die rund vier Meter hohe Spundwand ins Wasser gefallen war. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0431 / 160 3333 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 16:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert