zur Navigation springen

Kiel

03. Dezember 2016 | 03:36 Uhr

Kaufhaus in Kiel : Frau verliert 30.000 Euro – und das Geld kommt zu ihr zurück

vom

Sie wollte ein Geschäft eröffnen, doch verlor ihr Startkapital. Zum Glück war ein ehrlicher Finder zur Stelle.

Kiel | Schwein gehabt: Das gilt für eine 38-Jährige, die am Dienstagabend in einem Kieler Kaufhaus 30.000 Euro verloren hatte. Denn das Geld tauchte schnell wieder auf. Durch einen ehrlichen Finder.

Am Abend meldete sich die Frau bei der Kieler Polizei und berichtete von ihrem Verlust. Das Kaufhaus, indem sie das Geld zurückgelassen hatte, war bereits geschlossen. Trotzdem machten sich Mitarbeiter des Sicherheitsdiensts auf die Suche, doch sie fanden nichts.

Der Grund: Das Geld war bereits gefunden worden. Am späten Abend meldete sich der ehrliche Finder bei der Polizei. Der 64-jährige Rentner konnte der in Tränen aufgelösten, überglücklichen Frau das Geld persönlich übergeben. Seine Belohnung: 1000 Euro Finderlohn.

Die 38-Jährige hatte laut Polizei angegeben, sie habe das Geld für eine Geschäftseröffnung gebraucht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2016 | 12:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert