zur Navigation springen

Kiel

04. Dezember 2016 | 11:21 Uhr

Tirpitzhafen : Feuer an Bord: Fregatte „Brandenburg“ in Kiel eingelaufen

vom

Ungeplanter Besuch in Kiel: Die „Brandenburg“ musste wegen eines Feuers in Kiel stoppen. Bis zu 236 Soldaten sind auf dem Schiff.

Kiel/Rostock | Nach einem Feuer an Bord ist die Fregatte „Brandenburg“ der deutschen Marine am Sonntag unplanmäßig in den Kieler Hafen eingelaufen. Der Brand sei am Samstagabend aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen, habe aber schnell von der Besatzung gelöscht werden können, sagte ein Sprecher der Marine am Sonntag in Rostock.

Menschen seien nicht verletzt worden. Die Fregatte solle jetzt in Kiel begutachtet werden. Vermutlich werde die „Brandenburg“ schon am Dienstag den Kieler Hafen wieder verlassen und zum ursprünglichen Zielort Neustädter Bucht fahren. Dort soll die Besatzung in Brand- und Leckabwehr geschult werden.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2016 | 16:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen