zur Navigation springen

Hamburg

02. Dezember 2016 | 19:17 Uhr

Hamburg-Barmbek : Tote Frau im Koffer starb durch Stich ins Herz

vom
Aus der Onlineredaktion

Die Leiche der Frau liegt in einem Koffer, ihr Lebensgefährte führt die Ermittler dorthin. Er ist in Haft.

Hamburg | Nach dem grausigen Fund einer Leiche in einem Koffer in Hamburg-Barmbek gehen die Ermittler davon aus, dass die Frau an einem Stich ins Herz starb. Ein mögliches Tatmesser sei sichergestellt worden und werde untersucht, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Der 50 Jahre alte Lebensgefährte der Frau, die aus Berlin stammte, war am Donnerstag vergangener Woche festgenommen worden. Er hatte die Polizisten in seiner Wohnung zu der Leiche im Koffer geführt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Nach Erkenntnissen der Rechtsmediziner starb die 49-Jährige bereits am 8. Mai. Mehr wollte die Staatsanwaltschaft noch nicht zu dem Fall sagen. „Die Ermittlungen dauern an“, sagte die Sprecherin.

Die Tat hatte nicht nur die Nachbarn in Barmbek entsetzt. Eine von ihnen Monika Liedtke. Wenn sie an die Ereignisse in ihrem Nachbarhaus im Hamburger Stadtteil Barmbek denkt, kann sie nur ungläubig den Kopf schütteln. „Das ist ja grausam“, sagt die 64-Jährige, die von ihrem Balkon aus die stundenlange Spurensuche der Ermittler beobachtete. „So was sehe ich sonst nur im Fernsehen.“

Der 50-Jährige und die Frau seien seien ein Paar gewesen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Unklar sei aber, ob sie zum Zeitpunkt der Tat immer noch zusammen waren. Gemeinsam lebten sie in der Erdgeschoss-Wohnung eines Mietshauses, das in einer ruhigen Wohngegend nahe des Stadtparks steht.

Nach Angaben der Polizei machten sich Angehörige Sorgen um die 49-Jährige, da sie seit einiger Zeit nichts von ihr gehört hatten. In der Wohnung seien die alarmierten Beamten von dem Tatverdächtigen zu dem Koffer geführt worden. Ein Polizeisprecher weist Berichte zurück, wonach die Leiche zerstückelt gewesen sei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 18.Mai.2016 | 15:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert