zur Navigation springen

Hamburg

10. Dezember 2016 | 13:48 Uhr

Hamburg-Eißendorf : Supermarkt überallen – drei Verletzte

vom

Kurz nach Ladenschluss lauern dem Filialleiter mehrere Männer auf. Sie erbeuten 2500 Euro.

Hamburg | Bei einem Überfall auf einen Supermarkt in Hamburg-Eißendorf haben Unbekannte drei Menschen verletzt. Als der Filialleiter am späten Mittwochabend die Eingangstür abschließen wollte, bedrohten ihn drei Täter mit einer Schusswaffe, drängten ihn in das Firmenbüro und schlugen ihm mehrfach auf den Kopf, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 51-Jährige musste den Tresor aufschließen. In der Zwischenzeit kam den Angaben zufolge ein vierter Täter in den Laden und brachte die Kassiererin, eine weitere Angestellte sowie zwei Kunden ebenfalls in das Büro.

Die Unbekannten raubten rund 2500 Euro und konnten anschließend fliehen. Die Opfer standen unter Schock. Die Angestellte und die beiden Kunden - eine 40-jährige Frau und ein 55 Jahre alter Mann - kamen zur vorsorglichen Behandlung in ein Krankenhaus. Eine Sofortfahndung mit acht Streifenwagen blieb zunächst ohne Erfolg.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2016 | 11:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert