zur Navigation springen

Hamburg

05. Dezember 2016 | 15:35 Uhr

Unsportliches Verhalten : Sperre und Geldstrafe für St.-Pauli-Profi Lasse Sobiech

vom

Der Innenverteidiger hatte im Heimspiel gegen 1860 München Jan Mauersberger getreten. Entlarvt wurde er durch TV-Bilder.

Hamburg | Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Abwehrspieler Lasse Sobiech vom FC St. Pauli wie erwartet wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Punktspiele gesperrt. Wie der Zweitligist am Mittwoch weiter mitteilte, muss Sobiech zudem 5000 Euro Geldstrafe bezahlen. Der Innenverteidiger hatte im Heimspiel gegen 1860 München (2:2) dem Gäste-Akteur Jan Mauersberger einen Tritt versetzt, diese Aktion war vom Schiedsrichter aber nicht gesehen und daher auch nicht geahndet worden.

 

Aufgrund der TV-Bilder hatten die St. Paulianer eine nachträgliche Sperre befürchtet. „Für mich ist es hart, zweimal zusehen zu müssen. Ich habe einen Fehler gemacht und muss dafür einstehen. Deshalb erkenne ich das Urteil selbstverständlich an. Bei meinem Gegenspieler habe ich mich entschuldigt“, wurde Sobiech in der Vereins-Mitteilung zitiert. Er steht dem Kiezclub damit am Samstag im Gastspiel bei Hannover 96 und im Heimspiel am 14. Oktober gegen Erzgebirge Aue nicht zur Verfügung.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Sep.2016 | 13:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen