zur Navigation springen

Hamburg

07. Dezember 2016 | 23:23 Uhr

Hamburg-Wilstorf : Schwimmbad Midsommerland: Vierjähriger nach Badeunfall gestorben

vom

Ein Badegast entdeckte am Samstag den leblosen Jungen im Becken. Er starb im Krankenhaus.

Hamburg | Nach einem Badeunfall in Hamburg-Wilstorf ist ein vierjähriger Junge im Krankenhaus gestorben. Das teilte ein Polizeisprecher am Montag mit. Die Umstände des Unglücks würden nun von der Polizei ermittelt. Das Kind werde zur genauen Bestimmung der Todesursache obduziert.

Der Junge war am Samstag in Begleitung seiner Mutter in dem Freizeitbad gewesen. Ein Badegast entdeckte nach Polizeiangaben das Kind gegen 17.55 Uhr im Wasser. Es sei aus noch unklarer Ursache „längere Zeit“ unter Wasser gewesen. Der Bademeister und Rettungskräfte leiteten Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Der Junge wurde ins Krankenhaus Mariahilf gebracht. Dort konnten die Ärzte der Kinderstation den Vierjährigen zunächst reanimieren. Nach der Verlegung ins UKE starb der Junge.

Erst vor eineinhalb Wochen war ein Sechsjähriger nach einem Badeunfall in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) ums Leben gekommen. Das Kind war leblos treibend im Schwimmbecken gefunden worden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2016 | 12:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert