zur Navigation springen

Hamburg

04. Dezember 2016 | 05:04 Uhr

Bjarne Mädel : Schotty ist wieder im Einsatz: NDR dreht ab sofort neue „Tatortreiniger“-Folgen

vom
Aus der Onlineredaktion

Gute Nachrichten für alle Fans von Bjarne Mädel: Der NDR zeigt die neuen Folgen wohl schon im Winter.

Hamburg | Das Warten hat ein Ende: Bjarne Mädel ist wieder als „Tatortreiniger“ im Einsatz. Gedreht wird von heute an (12. September) bis zum 1. Oktober in Geesthacht, Hamburg-Kirchwerder und am Johannes-Brahms-Platz in Hamburg - drei neue Folgen sollen produziert werden. Für wann genau die Drehtermine angesetzt sind, teilte der NDR nicht mit.

Lange warten müssen die Fans auf die Ausstrahlung der Folgen allerdings nicht. Laut NDR sollen sie bereits im Winter 2016 zu sehen sein. Und auch auf das ein oder andere Gesicht können sich die Fans freuen: Neben Bjarne Mädel wird unter anderem Sandra Hüller als Hochschwangere vor der Kamera stehen, außerdem mit dabei sind Sebastian Blomberg, Stephan Schad, Jan-Peter Heyne, Bastian Reiber, Carol Schuler, Rafael Stachowiak und Katrin Wichmann. Regisseur ist der aus Rendsburg stammende Arne Feldhusen, die Bücher stammen wieder von Mizzi Meyer.

Darum geht es in den neuen Folgen:

Heiko „Schotty“ Schotte räumt Tatorte auf, wischt das Blut weg - und führt mit den Menschen, die er dort trifft, oftmals philosophische Gespräche über das Leben. Denn während die Flecken kommen und gehen, bleiben die großen Fragen des Lebens. So auch in der neuen Episode „Özgür“: Schotty -Gebäudereiniger, Gründungsmitglied im FC Dieter im Stammlokal 1887, mit Goldkette und fettigen Haaren in einem Pferdeschwanz zusammengebunden - trifft darin auf die hochschwangere Silke. Dabei gerät er in Panik, und das nicht nur aufgrund des Blasensprungs: Die norddeutsche Silke will ihren Sohn Özgür nennen. Es folgt eine von Wehen durchzogene Diskussion um das Für und Wider von Vornamen und die kleinen und großen Hürden im Leben eines heranwachsenden Kindes. „Parallel zu Özgürs Weg durch den Geburtskanal erleben auch Silke und Schotty eine abenteuerliche Reise durch ihre eigenen Vorurteile und gewinnen so ein Stück Selbsterkenntnis“, beschreibt es der NDR in seiner Pressemitteilung.

„Schluss mit lustig“ lautet der Titel der zweiten Episode, in der Schotty zum Versuchspublikum eines untalentierten Clowns wird und mit seiner Kritik nicht hinterm Berg hält. Es folgt eine Sinnkrise des Clowns, mit der Schotty erstmal fertig werden muss.

In einer Consultingfirma stößt Schotty in der dritten Folge namens „Sind Sie sicher?“ auf den Geschäftsführer Grimmehein (Sebastian Blomberg), einen Sadisten sondergleichen. Schotty können dessen Psychotricks nichts anhaben. Oder doch? Schotty muss sein ganzes Können unter Beweis stellen.

Einen Eindruck von der Serie vermittelt auch der Trailer zur ersten Staffel:

Vor knapp fünf Jahren lief „Der Tatortreiniger“ mit Bjarne Mädel erstmals über die deutschen Fernsehbildschirme. Zunächst versteckt im Spätprogramm des Norddeutschen Rundfunks, entwickelte sich die Reihe schnell zu einem hochgelobten und von den Zuschauern geliebten Format. Das sieht man auch bei Facebook: Dort hat „Der Tatortreiniger“ fast 276.000 Fans. Zu sehen sind die alten Folgen auch beim Streaminganbieter Netflix.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2016 | 12:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen