zur Navigation springen

Hamburg

23. Januar 2017 | 03:32 Uhr

Hamburg-Ohlsdorf : Nach Wohnungsbrand: Identität der Leiche noch nicht geklärt

vom

Ob es sich um den 48-jährigen Mieter handelt, steht laut Polizei noch nicht fest, auch nicht, was die Ursache war.

Hamburg | Die Identität der Leiche, die nach einem Wohnungsbrand in Hamburg-Ohlsdorf gefunden wurde, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt. Ob es sich um den 48-jährigen Mieter handelt, stünde bislang noch nicht abschließend fest, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Wohnung im vierten Stock des neungeschossigen Wohnhauses stand am Freitagabend aus bisher ungeklärter Ursache in Flammen. Vermutlich sei das Feuer im Wohnzimmer ausgebrochen.

Die Feuerwehr räumte das Mehrfamilienhaus und verhinderte ein Ausbreiten der Flammen. Dennoch seien mehrere benachbarte Wohnungen nicht mehr bewohnbar, teilten die Beamten mit. Nach den Löscharbeiten bargen die Einsatzkräfte die Leiche aus dem Wohnhaus und übergaben sie der Rechtsmedizin.

Zwei Bewohnerinnen im Alter von 21 und 63 Jahren kamen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus, eine 74-Jährige mit einer Fußverletzung. Eine 32-Jährige erlitt einen Schock.

Bei den Ermittlungen stellten die Beamten in einer anderen Wohnung eine Marihuana-Aufzucht mit 33 Pflanzen sicher. Zudem befand sich noch ein Hund in dieser Wohnung, er kam ins Tierheim.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 14.Aug.2016 | 13:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert