zur Navigation springen

Hamburg

03. Dezember 2016 | 14:42 Uhr

Hamburg : Motorradfahrer wird von Bus erfasst und stirbt

vom

Ein Biker ist am späten Dienstagabend in Hamburg von einem Bus erfasst und getötet worden.

Hamburg | Ein Motorradfahrer ist im Hamburger Stadtteil Tonndorf von einem Bus erfasst worden und dabei ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, kam es zu dem Unfall, als der Bus am Dienstagabend gegen 22.53 Uhr abbog.

Offenbar hatte der 35 Jahre alte Busfahrer den Motorradfahrer (32) auf der Stein-Hardenberg-Straße übersehen, als er links zum Tonndorfer Bahnhof abbiegen wollte. Das Motorrad prallte seitlich in den Gelenkbus hinein. Beim Unfall wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Nach Zeugenangaben soll der Kradfahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein.

Der Busfahrer erlitt einen Schock. Für die Betreuung des Busfahrers, eines Fahrgastes und einer Angehörigen wurde die Notfallseelsorge eingesetzt. Der Leichnam des Opfers wurde in das Institut für Rechtsmedizin gebracht.

Für die Unfallaufnahme wurde die Stein-Hardenberg-Straße stadteinwärts für mehrere Stunden gesperrt. Zur Rekonstruktion des Unfalles wurden ein Sachverständiger sowie das LKA 38 mit einem 3D-Laserscanner hinzugezogen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2016 | 07:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert