zur Navigation springen

Hamburg

07. Dezember 2016 | 15:33 Uhr

Hamburg : Messerstecherei am ZOB: 24-Jähriger in U-Haft

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein 34-Jähriger zückte ein Messer, um einen Streit zu schlichten. Er wurde mit Tritten gegen seinen Kopf lebensgefährlich verletzt.

Hamburg | Nach einer blutigen Schlägerei am Hamburger Busbahnhof befindet sich ein 24-jähriger Mann in Untersuchungshaft. Nach Angaben der Polizei war der Mann am Samstagmorgen in einen Streit mit zwei Jugendlichen im Alter von 15 und 17 Jahren geraten.

Ein 37-jähriger Mann wollte den Streit vermutlich schlichten, zückte dabei jedoch nach Zeugenaussagen ein Messer. Die drei Streitenden sollen dem 37-Jährigen mit mehreren Tritten lebensgefährliche Kopfverletzungen zugefügt haben.

Der 24-jährige Tatverdächtige erlitt Stichverletzungen am Bauch. Die Polizei konnte am Montag noch keine neuen Angaben zum Gesundheitszustand des 37-Jährigen machen. Die festgenommenen Jugendlichen wurden wieder entlassen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2016 | 13:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert