zur Navigation springen

Hamburg

04. Dezember 2016 | 21:28 Uhr

Beziehungsdrama in Hamburg : Messerattacke durch Partner – Frau muss notoperiert werden

vom

Das 26-jährige Opfer gibt zunächst an, sich selbst verletzt zu haben. Schnell fällt der Verdacht jedoch auf den Partner.

Hamburg | Eine 25-jährige Frau ist in Hamburg-Hamm von ihrem 26-jährigen Lebensgefährten schwer verletzt worden. Eine Zeugin informierte die Polizei am Mittwochabend um 23.14 Uhr über einen lautstarken Streit in einem Mehrfamilienhaus in der Eiffestraße.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie die 25-Jährige mit einer blutenden Verletzung im Bauchbereich an. Zunächst gab das Opfer an, dass sie sich selbst verletzt habe. Aufgrund der Spurenlage war für die Polizisten jedoch schnell klar, dass der stark alkoholisierte 26-jährige Partner tatverdächtig ist. Sie nahmen ihn vorläufig fest. Zudem wurde ein Messer als Tatwaffe sichergestellt.

Die 25-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert. Eine Nachbarin übernahm den gemeinsamen vierjährigen Sohn der Geschädigten und des Tatverdächtigen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Dem mutmaßlichen Täter wurde es vorerst verboten, die gemeinsame Wohnung zu betreten. Ein gemeinsamer Sohn des Paares im Alter von vier Jahren kam in die Obhut einer Nachbarin.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2016 | 12:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert