zur Navigation springen

Meldungen

24. März 2017 | 23:07 Uhr

Hamburger Hauptbahnhof : 2,68 Promille - 19-Jähriger zieht Notbremse in Regionalbahn

vom

Nachdem er der Polizei in Hamburg übergeben wurde, verletzte er einen Bundespolizisten.

Hamburg | Ein 19-Jähriger hat mit 2,68 Promille im Blut auf der Fahrt von Lübeck nach Hamburg die Notbremse gezogen und anschließend einen Bundespolizisten verletzt. Das teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Ein Triebfahrzeugführer habe den jungen Mann am frühen Freitag an der Notbremse entdeckt. Daraufhin habe er die Bundespolizei alarmiert. Als der 19-Jährige am Hamburger Hauptbahnhof an die Beamten übergeben wurde, beleidigte und kratzte er den Angaben zufolge einen Bundespolizisten. Auf dem Polizeirevier ergab ein Atemalkoholtest später 2,68 Promille. Der 19-Jährige wurde zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Mär.2017 | 10:42 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert