zur Navigation springen

Hansa-Gymnasium in Hamburg : Mehrere verletzte Schüler durch Reizgas an Bergedorfer Schule

vom

Ein unbekannter Täter versprühte vermutlich Pfefferspray.

Hamburg | Nach einer Reizgas-Attacke am Hansa-Gymnasium in Hamburg-Bergedorf rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle aus. Jemand hatte im dritten Obergeschoss des Schulgebäudes Reizgas versprüht.

Insgesamt wurden von der Feuerwehr Hamburg am Einsatzort 18 Kinder untersucht und betreut. Insgesamt 14 Schüler wurden mit zwei Rettungswagen und dem Großraumrettungswagen in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Der Verursacher der Reizgas-Attacke ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren: Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, Leitender Notarzt (LNA), Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (ORGL), sechs Rrettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF), Großraumrettungswagen und die Führungsdienste A und B. Insgesamt waren 38 Rettungskräfte im Einsatz.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 10.Apr.2017 | 12:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert