zur Navigation springen

Hamburg : Mehrere Verletzte nach Reizgasattacke in der S-Bahn

vom

Zwei Jugendliche sollen das Reizgas in einem Waggon versprüht haben. Sie konnten fliehen.

Hamburg | Bei einer Reizgasattacke in einer Hamburger S-Bahn sind am Freitagabend mehrere Menschen verletzt worden. Zwei Jugendliche hätten in einem Waggon Reizgas versprüht, sagte ein Polizeisprecher. Sie seien anschließend geflohen.

Sechs der 50 Menschen in dem Waggon hätten über eine Reizung der Augen und Atemwege geklagt, aber nach ärztlicher Besichtigung im S-Bahnhof Sternschanze einen Transport ins Krankenhaus abgelehnt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Polizei sprach von drei Verletzten, darunter ein Kind.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2017 | 20:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert