zur Navigation springen

Hamburg

09. Dezember 2016 | 22:23 Uhr

Hamburg : Mann stirbt im Feuer: Hotel hatte keine Rauchmelder

vom
Aus der Onlineredaktion

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät. Dabei hätte sich Schlimmeres vielleicht verhindern lassen.

Hamburg | Dramatische Feuernacht im Hamburger Bahnhofsviertel in St. Georg: Beim Brand am Mittwochmorgen in einem kleinen Hotel kam ein Mann (32) ums Leben, zehn andere Gäste erlitten teils schwere Rauchgasverletzungen. Die Brandursache ist unklar.

Doch womöglich hätte sich das Schlimmste allerdings verhindern lassen, wenn das Hotel über eine bessere Sicherheitsausstattung verfügt hätte. „Es waren keine Rauchmelder vorhanden“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Dies sei erst bei einem Hotelbetrieb ab 13 Betten gesetzlich vorgeschrieben. Das Haus an der Ernst-Merck-Straße verfügt über zwölf Betten in sechs Zimmern.

Laut Polizei war das Feuer in der Hotelpension nahe dem Ohnsorg-Theater kurz vor 4 Uhr ausgebrochen. Zwei Anwohner bemerkten die Flammen, sie alarmierten Feuerwehr und Polizei. Die Hotelgäste wurden von dem Unglück im Schlaf überrascht. Als sie erwachten, war das Erdgeschoss bereits vollkommen verqualmt. Polizeisprecherin Heike Uhde: „Aus dem zweiten Obergeschoss wurde ein nicht ansprechbarer 32-Jähriger geborgen. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der Hotelgast noch vor Ort.“

Die anderen zehn Gäste im Alter 19 bis 80 Jahren konnten sich mit knapper Not selbst in Sicherheit bringen oder wurden unter Atemschutz von der Feuerwehr gerettet. Ein Hotelbewohner, der im Obergeschoss eingeschlossen war, hangelte sich filmreif von seinem Fenstersims in ein offenes Fenster des Nachbargebäudes; sechs Verletzte erlitten schwerere Rauchgasvergiftungen und mussten zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. In der kleinen Hotelpension an der Ernst-Merck-Straße steigen vor allem Handwerker und Rucksacktouristen ab.

Die Brandursache war zunächst unklar. Als die Feuerwehr eintraf, brannte es im Erdgeschoss lichterloh, dichter Qualm hatte sich bis in den zweiten Stock ausgebreitet. Mutmaßlich, so die Retter, lag der Brandherd in einem der unteren Zimmer.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 20.Apr.2016 | 11:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert