zur Navigation springen

Hamburg

10. Dezember 2016 | 13:50 Uhr

Hamburg : Lagerhaus einer Flüchtlingsunterkunft in Sasel abgebrannt

vom

Eine defekte Waschmaschine könnte die Brandursache sein. Ein Bewohner der Unterkunft wurde durch das Feuer verletzt.

Hamburg | Am Dienstagabend hat es am Waldweg in Hamburg-Sasel in einer Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Nach einem Bericht des Hamburger Abendblatts geriet dabei ein Lagerhaus der Einrichtung in Brand. In dem Haus befanden sich demnach etwa Bettzeug und Waschmaschinen. Durch das Feuer wurde ein Bewohner der Unterkunft leicht verletzt. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, dass eine defekte Waschmaschine das Feuer in dem Lagerraum entfacht haben könnte.

Ein 35-Jähriger habe das Feuer bemerkt und versucht, es selbst zu löschen. Dabei zog er sich Verletzungen zu und kam ins Krankenhaus. Bei dem Brand kam zu einer starken Rauchentwicklung. Das Feuer wurde mit 3 Rohren im Innenangriff bekämpft. Abschließend geklärt werden, konnte die Brandursache am Abend nicht. Das sei erst möglich, sobald der Brand vollständig gelöscht sei. Hinweise auf Brandstiftung gab es zum derzeitigen Stand allerdings keine. Rund 40 Feuerwehrmänner waren mit zwei Löschzügen vor Ort, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Schadenshöhe sei noch nicht bekannt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2016 | 07:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen