zur Navigation springen

Hamburg

04. Dezember 2016 | 04:57 Uhr

Hamburg-Wilhelmsburg : Jugendlicher mit Messer lebensgefährlich verletzt

vom

Eine Gruppe versperrt zwei Jungs den Weg. Es kommt zum Streit – und einer zückt ein Messer.

Hamburg | Mit einem Messer ist ein 16-Jähriger in Hamburg-Wilhelmsburg lebensgefährlich verletzt worden. Der Jugendliche war Donnerstagabend mit seinem drei Jahre älteren Bruder unterwegs, als er auf eine Gruppe von etwa zehn jungen Männern traf, teilte die Polizei am Freitag mit. Diese hätten den Brüdern auf dem Gehweg zunächst keinen Platz machen wollen, so dass es zwischen ihnen zu einem Wortgefecht und Schubsereien gekommen sei.

Nachdem sich die beiden dann von der Gruppe entfernten, seien ihnen einige Männer aus der Gruppe nachgelaufen. Der 16-Jährige wurde den Angaben zufolge mit einem Messer schwer verletzt, während der 19-Jährige geschlagen und getreten worden sei.

Sechs Funkstreifenwagen hätten die Täter unmittelbar danach nicht aufspüren können. Nach einer Notoperation sei das Opfer außer Lebensgefahr.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2016 | 18:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert