zur Navigation springen

Hamburg

04. Dezember 2016 | 07:03 Uhr

Kontrollen : Illegale Autorennen in Hamburg - Polizei greift durch

vom

Die Polizei stellt 42 Anzeigen gegen Mitglieder der Cruiser-Szene. Unter den Fahrern waren auch zwei 19-Jährige.

Die Polizei hat am Wochenende bei verstärkten Kontrollen in Hamburg mehrere illegale Autorennen unterbunden. Insgesamt seien 42 Anzeigen wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten gestellt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Zunächst hatten Beamte ein Treffen der Cruiser-Szene in einem Gewerbegebiet in Hamburg-Allermöhe beobachtet, zu dem etwa 500 Menschen mit 250 Autos gekommen waren.

Daraufhin observierten sie diverse Cruiser, die das Treffen verließen, um sich illegale Rennen zu liefern. Dabei stoppte die Polizei mehrere Autofahrer, darunter zwei 19 Jahre alte Fahranfänger. Die Cruiser müssen mit einem Bußgeld von bis zu 1500 Euro sowie mehreren Monaten Fahrverbot rechnen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen