zur Navigation springen

Hamburg

06. Dezember 2016 | 17:05 Uhr

Public-Viewing auf St. Pauli : Heiligengeistfeld: Hamburger Fanfest zur EM ist gerettet

vom

Eine neuer Sponsor bezahlt das Fanfest. Es gibt aber Einschränkungen.

Hamburg | Das Public-Viewing zur Europameisterschaft auf St. Pauli stand vor dem Aus, doch jetzt können Fußball-Fans in Hamburg aufatmen: Das Fanfest während der Europameisterschaft im Juni kann nach Angaben der Veranstalter stattfinden.

Hamburg wäre zur EM ohne großes Public-Viewing-Event geblieben, hätte das Fanfest nicht stattfinden können. Alternativen gab es keine.

Nachdem der Hauptsponsor Kia Anfang April abgesprungen war, haben die Organisatoren Ersatz gefunden, wie sie am Donnerstag mitteilten. „Nächste Woche wird der neue Geldgeber wahrscheinlich bekannt gegeben“, sagte eine Sprecherin des Veranstalters Bergmann-Gruppe. Hamburger Medien hatten zuvor über die Rettung berichtet. Am Konzept des Fanfests soll sich nichts ändern. „Wir planen lediglich die Vergrößerung der Leinwand auf 120 Quadratmeter“, sagte die Sprecherin.

Mit mehreren hunderttausend Besuchern gehört das Public-Viewing-Event auf St. Pauli seit der Weltmeisterschaft 2006 zu den größten Fanfesten in Deutschland.

Allerdings muss das Programm zusammengestrichen werden. „Wir zeigen nur die Spiele der deutschen Mannschaft“, sagt Organisator Uwe Bergmann. Scheiden Jogis Jungs aus, bedeutet das auch das Ende des Fanfestes 2016; selbst das Finale würde dann nicht gezeigt. Erfreulich für alle Freunde der kollektiven Kicker-Party dagegen: Der Besuch bleibt gratis.

Zuletzt hatte Bergmann erwogen, eine Sicherheitsgebühr von zwei bis drei Euro zu verlangen. Die Gesamtkosten der Veranstaltung in bisheriger Form taxiert er auf eine Million Euro. Die Fläche stellt die Stadt kostenfrei zur Verfügung.

Die Arena öffnet am Sonntag, 12. Juni, mit dem ersten Spiel der deutschen Elf gegen die Ukraine (Anstoß: 21 Uhr). Weiter geht’s am Donnerstag, 16. Juni, gegen Polen (21 Uhr) und am Dienstag, 21. Juni gegen Nordirland (18 Uhr). Kommt der Weltmeister – wie von den meisten erwartet – als Gruppensieger weiter, folgt das Achtelfinale am Sonntag, 25. Juni. Viertelfinale wäre am Sonnabend, 2. Juli, Halbfinale am Donnerstag, 7. Juli, und das Endspiel am Sonntag, 10. Juli.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Apr.2016 | 16:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen