zur Navigation springen

Hamburg

07. Dezember 2016 | 23:25 Uhr

Verkehr in Hamburg : Hamburger Innenstadt: Behinderungen durch zwei neue Großbaustellen

vom

Auf Sperrungen müssen sich die Hamburger einstellen. shz.de zeigt, wo gebaut wird.

Hamburg | Die Autofahrt in die Hamburger Innenstadt wird nicht unbedingt einfacher in den kommenden Monaten. Zwei Großbaustellen an viel genutzten Straßen nahe dem Hauptbahnhof und in Harvestehude/Eppendorf bringen umfangreiche Sperrungen und Einschränkungen. Eine Übersicht.

Klosterstern: Der Kreisverkehr wird modernisiert, zugleich die darunter liegende U-Bahnstation behindertengerecht ausgebaut. Beginn der rund 13-monatigen Arbeiten ist Dienstag, 4. Oktober. Für den U-Bahn-Aufzug wird die Kreuzung Eppendorfer Baum/Klosterstern umgebaut. Parallel erfolgt die Sanierung der in die Jahre gekommenen Fahrbahnen im Eppendorfer Baum, im Klosterstern sowie in der Rothenbaumchaussee. Bei der Gelegenheit gestaltet die Stadt auch Gehwege, Parkplätze, Fahrradstellplätze sowie den Innenraum des Kreisels neu.

Die Arbeiten sind in acht Abschnitte eingeteilt, um die Behinderungen in Grenzen zu halten. Der Eppendorfer Baum ist bis August 2017 Einbahnstraße in Richtung Klosterstern, danach in Richtung Eppendorf. Im Klosterstern erfolgen die Fahrbahnerneuerung und die Anlage eines breiten Radstreifens in drei Schritten. Vorteil: Der Kreisel muss immer nur abschnittsweise gesperrt werden. Umleitungen sind ausgewiesen.

Wallringtunnel: Der Wallringtunnel zwischen Ferdinandstor und Deichtor wird schon seit fast zwei Jahren instand gesetzt, nun beginnt die nächste Phase mit der Herstellung des Brandschutzes, einer Löschwasseranlage sowie der Sanierung der Betriebsräume. In den beiden 550 Meter langen Röhren am Hauptbahnhof wird brandsicherer Beton an die Wände und auf die Decke aufgebracht.

Ab Dienstag, 4. Oktober ist die Weströhre nachts gesperrt (20 bis 5 Uhr), um sie für die Nutzung im Gegenverkehr auszurüsten. Es folgt die Vollsperrung des gesamten Tunnels am Wochenende 28. bis 31. Oktober. Vom 31. Oktober bis 28. April 2017 ist dann die Oströhre für die Sanierung komplett dicht. Anschließend folgt die Weströhre.

An diesem Wochenende müssen sich Autofahrer aufgrund des Feiertags und Ferienbeginns auf volle Autobahnen im Norden einstellen. Aktuelle Verkehrsmeldungen gibt es laufend unter www.shz.de/verkehr

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2016 | 16:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen