zur Navigation springen

Hamburg

07. Dezember 2016 | 09:33 Uhr

Baustellen auch bei der Bahn : Hamburg: Hier drohen Staus in den Sommerferien

vom

Ferienzeit ist Stauzeit. In Hamburg gibt es gleich mehrere Baustellen auf Straßen und Schienen. Eine Übersicht.

Hamburg | Von wegen in den Ferien sind Hamburgs Straßen endlich mal frei. Wer beispielsweise Montagmorgen von Nordosten in Richtung Innenstadt unterwegs war, steckte in Sasel fest. Dort wird die Kreuzung Stadtbahnstraße/Saseler Chaussee/Bergstedter Chaussee aufwändig umgebaut. Für Einpendler aus Stormarn ist das schon seit Wochen ein Nadelöhr – und in der Urlaubszeit wird es offensichtlich nicht wirklich besser.

Denn Sommerzeit in Hamburg, das ist in diesem Jahr eben auch Stauzeit. Bewusst haben die Planer Bauarbeiten an Straßen sowie an U- und S-Bahnstrecken bewusst in die verkehrsärmere Zeit im Juli und August gelegt. Der Ferien-Entspannungseffekt ist für Daheimgebliebene deshalb weniger erholsam als sonst.

Ein Überblick der größten Baustellen des Sommers:

City: Auf der Kennedybrücke wird der Fahrbahnübergang instandgesetzt und neu asphaltiert. Der rechte Fahrstreifen Richtung Westen ist gesperrt. Der Fußgänger- und Radverkehr auf der Nordseite der Brücke wird in verengter Breite über den Gehweg geführt; voraussichtlich bis Sonntag, 31. Juli.

City: Langwierige Bauarbeiten gibt es in der Großen Johannisstraße am Rathaus und an der Kreuzung Gorch-Fock-Wall/Dammtorstraße

Eilbek: Ab Dienstag (26.7.) auf der Wandsbeker Chaussee Fahrbahnerneuerung an der Einmündung Maxstraße; stadtauswärts bleibt von drei Fahrstreifen nur einer; bis einschließlich Donnerstag.

Jenfeld: Jenfelder Allee, zwischen Moorkoppel und Mariusweg Leitungsarbeiten: Einengung von zwei auf einen Fahrstreifen; bis Freitag, 29. Juli.

Rahlstedt: Straßensanierung am Höltigbaum, beginnend mit dem Abschnitt Eichberg bis Sieker Landstraße; je Richtung nur ein Fahrstreifen frei, Tempolimit 50 km/h. Umleitungsstrecke ist ausgeschildert; die Gesamtmaßnahme dauert bis Oktober.

Hammerbrook: Ab heute Leitungsarbeiten auf dem Heidenkampsweg, zwischen Wendenstraße und Süderstraße; stadtauswärts Einengung von drei auf zwei Fahrstreifen; bis Donnerstag, 28. Juli.

Auch Bahnfahrer müssen sich auf Behinderungen einstellen:

S-Bahn: Die S3/S31-Strecke zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg ist bis 14. August voll gesperrt; sonnabends und sonntags Sperrung bis Harburg. Die S-Bahn erneuert elf Kilometer Gleise und vier Weichen. Es verkehren Ersatzbusse, die Fahrzeit verlängert sich um bis zu 20 Minuten.

U-Bahn: Die U1 ist zwischen Ochsenzoll und Langenhorn Markt am Wochenende 5. bis 7. August gesperrt, Busersatzverkehr wird eingerichtet. Am anderen Ende der Linie U1 verkehren  zwischen Volksdorf und Großhansdorf bis 20. Oktober keine Bahnen. Auch dort gibt es einen Ersatzverkehr.

Hauptbahnhof: Bis zum 3. September erneuert die Bahn den Bahnsteig an Gleis 7. Es kommt zu Gleis-und Fahrplanänderungen. Zahlreiche Züge Hamburg-Kiel (RE 70) beginnen/enden in Altona statt Hauptbahnhof. Zwischen Hauptbahnhof und Ahrensburg (RE 81) fällt das morgendliche Verstärkerzugpaar aus. Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis: „Die Arbeiten wurden in die Sommerferien gelegt, um die Auswirkungen speziell für die Pendler so gering wie möglich zu halten.“

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jul.2016 | 12:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen