zur Navigation springen

Hamburg

08. Dezember 2016 | 05:12 Uhr

Hamburg : Gehacktes Internetportal von Hamburg Wasser wieder online

vom

Auf der gehackten Seite waren Sprüche auf Englisch und Arabisch zu lesen. Nun ist die Seite wieder aufrufbar.

Hamburg | Der gehackte Internetauftritt von Hamburg Wasser ist nach fünf Tagen wieder online. Die Seite sei seit dem Nachmittag wieder erreichbar, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Online-Portal des Trinkwasserversorgers war am vergangenen Samstag von bislang Unbekannten gehackt worden. Davon waren nach Unternehmensangaben aber nicht das auf einem anderen Server liegende Kundenportal und Kundendaten betroffen. Das Internetportal wurde nach dem Angriff aber vorübergehend offline geschaltet.

Hamburg Wasser habe „das digitale Einfallstor geschlossen und die Seite in den vergangenen Tagen intensiv auf Sicherheitslücken getestet“, hieß es am Donnerstag weiter. „Von wo aus der Hackerangriff genau erfolgt ist und welche Motivation dahinter stand, wird derzeit noch analysiert.“ Zudem werde geprüft, ob eine strafrechtliche Verfolgung des Vorfalls möglich sei.

Auf einem Screenshot, einer Aufnahme der gehackten Seite, der im „Hamburger Abendblatt“ veröffentlicht wurde, waren mehrere Sprüche auf Englisch und Arabisch zu sehen - unter anderem „Hacked by Mester“.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Aug.2016 | 19:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen