zur Navigation springen

Nach Tod von Franz Jarnach : Erste „Dittsche“-Folge ohne „Schildkröte“

vom

Die Livesendung aus dem Eppendorfer Grill in Hamburg stand ganz im Zeichen des verstorbenen „Schildkröte“-Darstellers.

Hamburg | Die erste Folge der Kultserie „Dittsche“ ohne Stammgast „Schildkröte“ stand am Freitagabend ganz im Zeichen des Gedenkens an den verstorbenen Schauspieler. Im Vorspann wurden Schwarz-Weiß-Fotos des im Januar im Alter von 72 Jahren überraschend gestorbenen „Schildkröte“-Darstellers Franz Jarnach eingeblendet.

Neben Dittsche (Olli Dittrich, 60), wie gewohnt im Bademantel, und Inhaber Ingo war dieses Mal Jens als „Krötis Sohn“ zu sehen. Zu Beginn sah man die drei - mit Sachen aus Krötis Wohnung bepackt - auf dem Weg zum Eppendorfer Grill. Sie hatten sich um „Schildkrötes“ Nachlass gekümmert. Über die gesamte Folge hinweg sprachen sie dann in der Kneipe über den „Krötenmann“. Die aktuelle Folge ist noch knapp ein Jahr in der WDR-Mediathek zu sehen.

Die Folge wurde am Freitag um 23.30 Uhr im WDR wie gewohnt live aus dem Eppendorfer Grill in Hamburg ausgestrahlt. Olli Dittrich erklärte nach Angaben des WDR: „,Dittsche' geht weiter, weil auch das wirklich wahre Leben weitergeht.“ Insgesamt zwölf neue Folgen sollen entstehen.

Im Netz wurde die aktuelle Folge gelobt.

 
zur Startseite

von
erstellt am 04.Mär.2017 | 11:41 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen