zur Navigation springen

Hamburg : Elbtunnel und A24: Autofahrer brauchen am Wochenende Geduld

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

HSV-Spiel und Hamburg-Marathon: Rund um Hamburg drohen Staus. Eine Übersicht.

Hamburg | Die Osterstaus sind überstanden, doch wirklich Entwarnung gibt es für Autofahrer in Hamburg vorerst nicht. Ab dem kommenden Wochenende ist auf den Autobahnen der Hansestadt viel Geduld gefragt, Baustellen garantieren teils erhebliche Behinderungen.

Elbtunnel

Die vierte Röhre wird von Freitag, 20 Uhr, bis Freitag, 28. April, 5 Uhr wegen Modernisierungsarbeiten voll gesperrt. Laut Verkehrsbehörde werden dabei alle beleuchteten Verkehrssignale durch moderne LED-Technik ersetzt, zeitgleich die Aufhängungen der Tunneldecke überprüft und die Brandschutzeinrichtungen im Rauchabzugskanal überholt. Auch erfolgt der regelmäßige Austausch der Brandschutzventilatoren. Während der Sperrung stehen im Tunnel je Richtung drei statt vier Spuren zur Verfügung.

A7

Eigentlich sollten von Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 24. April, 5 Uhr, weitere Einschränkungen auf der A7 südlich des Elbtunnels in Fahrtrichtung Flensburg drohen, weil Ausbesserungsarbeiten am Fahrbahnbelag vorgenommen werden sollten. Doch daraus wird nichts, Grund sind die schlechten Wetteraussichten. Einen neuen Termin gibt es noch nicht.

A24

Am Mittwoch, 26. April, müssen Autofahrer auf der A24 zwischen Horn und Jenfeld mehr Zeit mitbringen. Von 7 bis 15 Uhr werden dort aufgrund von Brückenarbeiten die rechte Fahrspur und der Standstreifen gesperrt. An der Baustelle geht es in der Zeit nur einspurig voran. 

Laufend aktualisierte Verlehrsmeldungen für Hamburg und Schleswig-Holstein können Sie jederzeit hier verfolgen: www.shz.de/verkehr

zur Startseite

von
erstellt am 20.Apr.2017 | 13:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen