zur Navigation springen

Hamburg

03. Dezember 2016 | 01:27 Uhr

Hamburg : Aufschlag am Rothenbaum: Tennis-Turnier German Open beginnt

vom

Das Tennis-Turnier am Rothenbaum beginnt. Als Favorit gilt der Augsburger Philipp Kohlschreiber. Die großen Stars fehlen.

Hamburg | Tennis-Freunde in Hamburg bekommen was geboten: An diesem Montag beginnt das Turnier German Open am Hamburger Rothenbaum. Vor allem der 19 Jahre alte Lokalmatador Alexander Zverev soll in diesem Jahr das Tennispublikum anlocken. Topgesetzt bei dem mit 1,39 Millionen Euro dotierten Event der ATP-500er-Serie ist der Augsburger Philipp Kohlschreiber. Bei der 110. Auflage heißt das Traditionsturnier wieder German Open, nachdem der Titelsponsor seinen Vertrag nicht verlängert hatte.

Es ist eines der letzten Turniere im altehrwürdigen Tennisstadion am Rothenbaum. Die Arena soll abgerissen und dafür ein Tennis- und Hockeypark neu gebaut werden. Ab 2018 sollen die Bagger rollen.

Abgesehen von den Deutschen ist das Teilnehmerfeld in diesem Jahr so schwach besetzt wie selten zuvor in der Profi-Ära, der Grund ist unter anderem eine Termin-Kollision mit dem Davis-Cup-Viertelfinale.

Außerdem musste der Weltranglisten-Achte Dominic Thiem aus Österreich krankheitsbedingt absagen. Der Eintritt auf die Anlage und die Nebenplätze ist wie in den vergangenen Jahren frei. Tickets für den Center Court sind ab 19 Euro erhältlich. Übertragen wird das Turnier von Eurosport 1 und 2 sowie dem lokalen Sender Hamburg 1. 

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 07:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen