zur Navigation springen

Hamburg

08. Dezember 2016 | 03:12 Uhr

Baustellen in Hamburg : Auf der A7 in Richtung Norden drohen neue Staus

vom

Ab Mittwoch brauchen Autofahrer in Hamburg noch mehr Geduld. Bis Mitte September gibt es neue Baustellen.

Hamburg | Mit dem Ende der Sommerferien müssen sich die Autofahrer auf der A7 bei Hamburg auf kilometerlange Staus in Richtung Norden einstellen. Im gesamten Baustellenbereich wird die zulässige Geschwindigkeit auf 60 Stundenkilometer begrenzt. Der Verkehr in Richtung Hannover ist nicht betroffen.

Worauf sich Autofahrer einstellen müssen:

Mittwoch, 31. August, um 22 Uhr beginnen vorbereitende Arbeiten für die Einrichtung der Baustellen zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Othmarschen und Hamburg-Volkspark. In dieser und in folgenden Nächten steht kurzfristig nur eine Fahrbahn in Richtung Flensburg zur Verfügung.

Vom 3. bis 17. September ist die Auffahrt der Anschlussstelle Hamburg-Bahrenfeld in Richtung Flensburg gesperrt. Autofahrer werden über die Von-Sauer-Straße, Bahrenfelder Chaussee, Bornkampsweg und Schnackenburgallee zur Anschlussstelle Hamburg Volkspark geführt.

Vom 3. bis 9. September ist die Auffahrt der Anschlussstelle Hamburg-Moorburg in Richtung Flensburg gesperrt. Autofahrer werden über Fürstenmoordamm, Moorburger Bogen und Stader Straße zur Anschlussstelle Hamburg Heimfeld geführt.

Autofahrern wird empfohlen, vor Antritt der Fahrt prüfen, ob sie auf Grund der aktuellen Verkehrslage eine alternative Route wählen können.

Aktuelle Verkehrsinformationen auf www.shz.de/verkehr.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2016 | 13:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen