zur Navigation springen

Hamburg

10. Dezember 2016 | 21:43 Uhr

Feuerwehreinsatz in Hamburg : 85-Jährige stirbt an Kohlenmonoxidvergiftung

vom

Als die Feuerwehr eintrifft, schlägt der Kohlenmonoxidwarner aus. Die Einsatzkräfte bringen zwei Menschen in Sicherheit.

Hamburg | Eine 85 Jahre alte Frau ist in Hamburg an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Die Einsatzkräfte wurden am Donnerstag zu einem medizinischen Notfall zur Wohnung der 85-Jährigen im Stadtteil Groß Flottbek gerufen. Als sie eintrafen, schlug der Kohlenmonoxidwarner vor Ort aus, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Die Feuerwehrleute brachten zwei Menschen aus dem Mehrfamilienhaus in Sicherheit und betraten das Gebäude mit Atemschutz. Die 85-Jährige wurde leblos in ihrer Wohnung gefunden. Das Messgerät zeigte einen tödlichen Kohlenmonoxidwert an. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 06.Okt.2016 | 16:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen