zur Navigation springen

Hamburg

09. Dezember 2016 | 20:21 Uhr

Hamburg : 45-Jähriger am Hauptbahnhof von S-Bahn überrollt

vom

Der Mann torkelte am Gleis entlang und stürzte auf die Schienen. Ein S-Bahnführer konnte nicht mehr bremsen.

Hamburg | Ein 45 Jahre alter Mann ist am Mittwochmorgen am Hamburger Hauptbahnhof auf ein S-Bahngleis gefallen und von einem einfahrenden Zug überrollt worden. Er erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Die beiden S-Bahngleise 1 und 2 mussten für die Rettungsmaßnahmen vorübergehend gesperrt werden, mehrere Züge konnten nicht fahren.

Erste Auswertungen der Videoaufnahmen ergaben, dass der Mann offenbar am Gleis entlanggetorkelt sei und dann auf die Schienen stürzte. Im Krankenhaus wurde bei dem Mann später eine Blutalkoholkonzentration von 1,5 Promille festgestellt.

Der S-Bahnführer der Linie S31 habe noch eine Schnellbremsung eingeleitet, kam aber doch erst über dem im Gleisbett liegenden Mann zum Stehen, heißt es von der Bundespolizei. Um den Mann zu retten, rückten Einsatzkräfte der Bundespolizei, der Feuerwehr, der Polizei Hamburg sowie der DB-Sicherheit an. Der Einsatz dauerte etwa 45 Minuten.

Erst am Wochenende war ein betrunkener norwegischer Tourist in einem Tunnel der Hamburger S-Bahn am Bahnhof Reeperbahn von einem fahrenden Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Nach Erkenntnissen der Ermittler war der Mann am Samstagabend betrunken auf die Gleise gestiegen und in den S-Bahntunnel hinein gelaufen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2016 | 08:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert