zur Navigation springen

Feuerwehrticker

26. März 2017 | 13:25 Uhr

Medientermin: Vorstellung von mehrsprachigen Sicherheitsfibeln für Geflüchtete

vom

Kiel (ots) - Die Arbeit mit und für geflüchtete Mitbürger spielt
auch bei den Freiwilligen Feuerwehren des Landes eine wichtige Rolle.
Anliegen der Feuerwehren ist es, Geflüchteten einerseits das für sie
unbekannte Ehrenamt Feuerwehr nahezubringen - andererseits aber
auch die wichtigsten Sicherheitstipps für den häuslichen Bereich zu
vermitteln, z.B. den korrekten Einsatz von Heimrauchmeldern. Hierfür
hat der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit
mit dem Brandschutzerzieher Hauke Erichsen aus Satrup illustrierte
Sicherheitsfibeln in Deutsch, Englisch, Arabisch, Tigrinisch,
Dari/Farsi, Kurmandschi, Armenisch und Russisch aufgelegt. Diese
werden im Beisein von Stefan Studt, Minister für Inneres und
Bundesangelegenheiten, im Rahmen einer Aufklärungsveranstaltung
"Brandschutz für Migranten" der Feuerwehren des Amtes Mittelangeln am
Samstag, dem 18. März 2017, 10 Uhr, in der Regenbogenschule,
Schleswiger Straße 16 - 18, 24986 Mittelangeln / Ortsteil Satrup, der
Öffentlichkeit präsentiert und stehen danach allen Feuerwehren im
Lande für deren Aufklärungsarbeit zur Verfügung. Zu diesem Foto- und
Interviewtermin laden wir Vertreter der Medien herzlich ein. Als
Gesprächspartner stehen Ihnen Innenminister Stefan Studt und
Brandschutzerzieher Hauke Erichsen zur Verfügung.

Zwecks Vorplanung erbitte ich Ihre Anmeldung unter den u.a. Daten.




Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Holger Bauer
Pressesprecher
Telefon: 0431 / 603 2195
Mobil: 0177 / 2745486
E-Mail: bauer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert