zur Navigation springen

Mit Video : Dänische Frühlingsgefühle: Störchin Annika wirft erstes Ei aus dem Nest

vom

Eine Störchin ohne Partner legt ein Ei – und wirft es aus dem Nest. Experten machen den Frühling verantwortlich.

Smedagger | Seit der Ankunft von Störchin Annika Anfang April im nordschleswigschen Schmedagger verfolgt eine Webcam das Leben und Treiben im Nest. Zuschauer werden sich am Dienstagmorgen verwundert die Augen gerieben haben. Dort lag tatsächlich ein Ei. Da von einem Männchen weit und breit keine Feder zu sehen gewesen ist, wird es sich um ein unbefruchtetes „Probeei“ gehandelt haben. Auf jeden Fall hatte sie das Ei im Laufe des Vormittags schon aus dem Nest geworfen.

 

Wie ein Storcheneexperte gegenüber dem lokalen Fernsehsender TV Syd feststellte, ist dies nicht wirklich ungewöhnlich sondern hormonell bedingt. Das Frühlingswetter der vergangenen Tage wird Annika in Stimmung gebracht haben. Trotz der gesunkenen Temperaturen schickt sie laut klappernde Signale in die Welt. Jetzt dauert es hoffentlich nicht lange, bis Storchenmännchen Tommy auch in Schmedagger eintrifft, damit die Paarung beginnen kann.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Apr.2017 | 17:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen