zur Navigation springen

Blaulichtmonitor

09. Dezember 2016 | 04:57 Uhr

Hamburg : Langer Atem der Justiz: Bundespolizei vollstreckt „alte“ Haftbefehle gegen 54-Jährige

vom
Aus der Onlineredaktion

Diebstahl und Beförderungserschleichung: Nach vier Jahren Fahndung geht der Polizei eine 54-jährige Frau ins Netz.

Hamburg | Die Bundespolizei am Flughafen Hamburg hat am Sonntag eine 54-jährige Frau festgenommen, die seit mehreren Jahren mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Sie fiel einer zivilen Streife im Terminal 1 auf und wurde einer polizeilichen Kontrolle unterzogen.

Dabei kam heraus, dass sie bereits im Oktober 2009 vom Amtsgericht Mainz zu einer Geldstrafe von 840 Euro wegen Diebstahls verurteilt wurde. Da sie nicht gezahlt hatte, wurde sie im Januar 2014 mit Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben. Ein weiterer Haftbefehl wegen Beförderungserschleichung war bereits im November 2012 erlassen worden, nachdem sie die vom Amtsgericht Hamburg St. Georg verhängte Geldstrafe in Höhe von 280 Euro ebenfalls nicht gezahlt hatte.

Die wohnsitzlose Frau konnte die offenen Geldstrafen nicht bezahlen und sitzt deshalb nun Untersuchungshaft in Hamburg. Sie erwartet nun Ersatzfreiheitsstrafen von 84 Tagen für den Diebstahl und 40 Tagen wegen der Beförderungserschleichung.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2016 | 10:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert