zur Navigation springen

Blaulichtmonitor

03. Dezember 2016 | 03:33 Uhr

Hamburg : 30-Jähriger sticht auf Ex-Mann seiner Freundin ein

vom

Nach einer Feier entdeckt ein 30-Jähriger seine Freundin mit ihrem Ex-Mann in einem Bett liegen und sticht auf den Mann ein.

Hamburg | Ein 30-Jähriger ist am Sonntag durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt für die Region Bergedorf (LKA 171) übernommen. Nach erstem Kenntnisstand feierten mehrere Personen bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam in einer Wohnung. Hierbei wurden auch erhebliche Mengen Alkohol konsumiert. Nachdem die Feier beendet war, legten sie sich schlafen.

Zur Tatzeit erschien der derzeitige Lebensgefährte der Wohnungsinhaberin an der Wohnung. Der 30-Jährige wurde nach Klingeln von Bekannten in die Wohnung gelassen. Als der Mann seine Freundin (31) und ihren Ex-Mann (30) nebeneinanderliegend entdeckt hatte, stach er auf den 30-Jährigen ein. Das Opfer erlitt eine stark blutende Verletzung am Oberschenkel. Dem Täter gelang die Flucht aus der Wohnung.

Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus transportiert und stationär aufgenommen. Im Rahmen der Tatortarbeit musste einer der alkoholisierten Gäste, ein 28-Jähriger, in Gewahrsam genommen werden, weil er die Spurensicherung und die weiteren Ermittlungen störte. Die Tatwaffe konnte in der Wohnung sichergestellt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2016 | 17:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert