zur Navigation springen

Bauen & Wohnen im Kreis Steinburg

26. September 2016 | 07:21 Uhr

Kreis Steinburg: Leben, wo andere Urlaub machen

Zwischen Hamburg und der Nordsee liegt die Region Holstein. Vielfältige Wasserwege und spannende Ausflugsziele sind dort garantiert. In den Elbmarschen beispielsweise reicht der Blick vom Deich kilometerweit über Wasser und Wiesen bis zum Horizont. Fast wie aus dem Bilderbuch erscheint das Hinterland: In der Hohen Geest wechseln sich sanfte Hügel, kleine Teiche und Wälder ab.

Der Spruch  „Leben, wo andere Urlaub machen“ trifft insbesondere auch auf den Kreis Steinburg zu.  In den vergangenen Jahren für viele Menschen ein  idealer Ort, sich mit der ganzen Familie dort niederzulassen. Denn es gibt  viel zu entdecken:    von der historischen Klappbrücke, über die  letzte Seilfähre Deutschlands bis hin zu reetgedeckten Katen, alten Mühlen und gut erhaltene Dörfer und Städtchen. Zudem bietet der  Kreis Steinburg  eine Vielzahl an Ausflugszielen und auch eine Menge Möglichkeiten, um sich täglich zu bewegen: Über 20 Flüsse und Auen - von Elbe, über Stör und Bramau, bis zum Nord-Ostsee-Kanal - prägen die maritime Landschaft der Unterelbe.  Paddeln, Segeln, Rudern oder Kahnfahrten stellen hier kein Problem dar.

Familien, die auf der Suche nach einer neuen Heimat sind, werden in dieser Region, sicher fündig, egal ob in der Stadt oder auf dem Lande. Um beim Hausbau zu helfen, stehen viele heimische Handwerker in den Startlöchern, die oft auch den kompletten Bau „aus einer Hand“ anbieten. Die Auswahl der Baugrundstücke auf diesen  Seiten ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Angebot. So lohnt es sich immer,  bei den zuständigen  Ämtern nachzufragen, denn oft gibt es in kleinen Gemeinden  noch Baulücken zu schließen.

Naturnahes Wohnen in und am Rande der Stadt Itzehoe

Die Region Itzehoe bietet zurzeit mehr als 120 freie Grundstücke an städtischen und ländlichen Standorten sowie knapp 100 freie Wohnungen mit zum Teil altengerechten Angeboten an. Die Grundstücksgrößen für Einzel- und Doppelhäuser variieren zwischen 250 und 1300 Quadratmetern. Die Grundstückspreise für voll erschlossene Bauflächen liegen ab 49 Euro pro Quadratmeter.

Gleich zwei Neubaugebiete sind in den vergangenen Jahren an der Oelixdorfer Straße entstanden. Aus einem ehemaligen Fabrikgelände ist das Neubaugebiet   „Bei den Kirschgärten“ mit 30 Grundstücken entstanden. Die Baugrundstücke ohne Baubindung sind voll erschlossen und haben Größen von 499 bis 709 Quadratmeter. Infos unter www.kagebau.de

Ebenfalls an der Oelixdorfer Straße befindet sich das Baugebiet „Am Sonnenhang“. Es zeichnet sich durch seine naturnahe Lage aus. Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 400 und 900 Quadratmetern. Infos unter Telefon 04821/91166.

Die Stadt Itzehoe hat noch einige Baugrundstücke in den Baugebieten „Elbeblick“  und „Wohnen am Kamp" in Itzehoe zu verkaufen. Im Gebiet „Wohnen am Kamp“ sind noch zehn Grundstücke ab einer Größe von etwa 490 Quadratmeter verfügbar. Der Kaufpreis beträgt 58  Euro pro Quadratmeter zuzüglich Kanal-Hausanschlusskosten und Vermessungskosten. Eine Bebauung ist mit maximal zweigeschossigen Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern möglich. Die Grundstückszuschnitte sind zum Teil noch variabel.

Im Gebiet Elbeblick sind noch drei Grundstücke (529 bis 546 Quadratmeter in der Straße Bökenberg  und ein Grundstück (729 Quadratmeter  in der Straße Am Born verfügbar. Der Kaufpreis beträgt 92 Euro pro Quadratmeter zuzüglich Kanal-Hausanschlusskosten und Vermessungskosten. Eine Bebauung ist mit eingeschossigen Einzel- und Doppelhäusern mit einer Dachneigung von 38 bis 48Grad zulässig.

Infos bei Birte Reimers, Telefon  04821/603-275. Im Internet unter www.itzehoe.de/Itzehoe/Wohnbaugrundstuecke.

Oelixdorf hat sich seinen dörflichen Charakter bewahrt und leigt direkt bei Itzehoe. In den Neubaugebieten „Kaiserberg“ und „Am Bornbusch“ sind zahlreiche Einfamilienhäuser und Doppelhaushäften entstanden. Infos (Am Bornbusch) bei Schwartkop Immobilien, Telefon (04824)1015 und per E-Mail unter am-bornbusch@schwartkop.com. Infos zum „Kaiserberg“ unter telefon 04828/99011 oder per E-Mail unter simone.widmann@amt-breitenburg.de

Ebenfalls am Rande von Itzehoe liegt das Baugebiet „Am Schlosspark“ in Heiligenstedten. Die grundstückgroßen liegen dort zwischen 550 und 1300 Quadratmetern. Infos bei der Sparkasse Westholstein unter  Telefon 04821/604-1600 oder per E-Mail unter Hauke.heesch@spk-westholstein.de

Baugebiete im Kreis Steinburg

Die Stadt Wilster sowie die Gemeinden im Amt Wilstermarsch bieten rund 100 freie Grundstücke an neun verschiedenen Standorten an. Hier finden sich freie Bauflächen schon ab knapp über 35 Euro pro Quadratmeter - in der Regel inklusive Vermessungskosten, Regen- und Schmutzwasseranschlussbeiträgen, Erschließungsbeiträgen und Regen- und Schmutzwasserübergabeschächten. Die Grundstücksgrößen für Einzel- und Doppelhäuser variieren zwischen 400 und 1100 Quadratmetern.

In Wilster befinden sich folgende Baugebiet: „Thumann´sches Gelände“, „Ehemalige Gärtnerei“ und „Rumflether Feld“. In der  Wilstermarsch sind es die Baugebiete „Am Wasserlauf 2“ in Nortorf,  „Weide Westphalen“  und „Dammannsche Weide“ in Brokdorf, „Westlich Hinterm Dorf 2“ in Beidenfleth, „Südlich Elredefleth“ in Sankt Margarethen.

Das  Amt  Horst-Herzhorn und das Amt Krempermarsch bieten aktuell rund 100 freie Grundstücke an verschiedenen Standorten an. Voll erschlossene Bauflächen können hier schon ab 32 Euro pro Quadratmeter erworben werden. Die Grundstücke sind in der Regel zwischen 500 und 1.000 Quadratmetern groß und können mit Einzel-, Doppel-, und zum Teil auch mit Holzhäusern bebaut werden.

In Bereich des Amtes Kellinghusen werden insgesamt rund 40 freie Grundstücke an verschiedenen Standorten angeboten. Die Grundstücksgrößen für Einzel- und Doppelhäuser variieren zwischen 520 und 1.150 Quadratmetern. Die Grundstückspreise für voll erschlossene Bauflächen liegen zwischen 49 und 90 Euro pro Quadratmeter.

Mehr Infos unter: www.meer-und-metropole.de

Schöner Wohnen im Grünen am Hohenzollernpark in Schenefeld - so lässt es sich im Baugebiet „Brookweg“ leben.  Es liegt direkt am Hohenzollernpark und gibt den Blick in die gewachsene Knicklandschaft frei. In diesem Gebiet sollen 43 Wohnhäuser entstehen.

Die Erschließung erfolgt abschnittsweise, wobei die Abschnitte 1 bis 3 fast vollständig belegt sind. Der 4. Bauabschnitt ist erschlossen und es können noch einige Grundstücke erworben werden. Der 5. Bauabschnitt wird dann abschließend erschlossen.

Das neue voll erschlossene Baugebiet „Am Reselith“ in Wacken liegt unmittelbar neben dem Neubaugebiet „Tegelbarg“ und grenzt an ein schönes Waldgebiet. Angeboten werden im ersten Bauabschnitt neun Bauplätze. Baugrundstücke mit Größen zwischen ca. 660 und 980 Quadratmetern stehen dort ab 53,50 Euro pro Quadratmeter zum Verkauf. Alle Bauplätze können wahlweise mit Einfamilienhäusern oder Doppelhäusern bebaut werden.

Infos bei der TEG Nord in Alebrsdorf, Telefon  04835/1210. Im Internet unter www.teg-nord.de