zur Navigation springen
Anzeige

Chancen - Wege - Perspektiven

18. April 2014 | 10:03 Uhr

Beilage 2013

Beilage 2013
Meldungen
25.01.2014
Bild Handwerk - Mit ganzem Einsatz Punkte machen

Die Berufsbilder in Handwerk sind ungeheuer vielschichtig, erstrecken sich über viele, oft recht unterschiedliche Branchen – vom Zimmerer über Zahntechniker bis zum Frisör. Wie sich handwerklich interessierte Schulabgänger, die noch nicht genau wissen, in welche Richtung es für sie gehen soll, am besten orientieren können, weiß Tara Schütte, Expertin für Berufsbildung der Handwerkskammer Flensburg, die unsere Fragen beantwortete.

25.01.2014
Bild Heino Ewald im Interview - Vielseitige Aufgaben für rationale Teamplayer

Wer heute Kaufmann werden will, dem stehen eine Vielzahl von Ausbildungsgängen und Tätigkeiten in praktisch allen Branchen offen. Noch immer lässt sich in diesem Bereich eine solide Basis für viele erfolgreiche Karrierewege legen. Mit Heino Ewald, Experte für Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Flensburg sprachen wir über die Anforderungen und Perspektiven für die Kaufleute von morgen.

25.01.2014
Bild Chance E-Commerce - Vom Start-up bis zum Weltkonzern

Mode, Bücher oder Lebensmittel – fast jedes Produkt wird inzwischen online verkauft. Für den Internethandel suchen Firmen händeringend E-Commerce-Spezialisten. Wer Fuß fassen will, benötigt nicht nur Informatikkenntnisse. Auch Kommunikationsstärke ist gefragt.

25.01.2014
Bild Expertentipps zur Berufswahl - Erste Schritte auf dem Weg zum Traumjob

Für viele Jugendliche geht es nach den Halbjahreszeugnissen in den Endspurt ihrer Schullaufbahn. Gleichzeitig startet für die Schüler eine aufregende Zeit, denn die Weichen für ihre berufliche Zukunft werden gestellt. Während einige ihr Berufsziel bereits fest vor Augen haben, sind andere noch verunsichert. Experten der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer antworten in diesem Ausbildungsspecial auf die Frage, worauf es bei der Berufswahl wirklich ankommt.

26.10.2013
Die Filmreihe „Handwerk ist mein Leben!“ berichtet auf handwerk.de über aufstrebende Macher, die ihre Karriere selbst in die Hand nehmen. So wie der angehende Tischlergeselle Robin Hentzschel, der nach seiner Ausbildung eine Weltreise plant. Berufsfeld Handwerk - Nicht nur bodenständig

Die Welt entdecken und seine Talente voll ausspielen – eine handwerkliche Ausbildung garantiert eine spannende Karriere, mit der man nach den Sternen greifen kann. Die Karriereplattform handwerk.de bietet einen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten im Handwerk.

21.09.2013
Die Hoffnung sollte man bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz niemals aufgeben. Zahlreiche Internetseiten können auf dem Weg zum richtigen Job helfen. Recherche-Tipps - Last-Minute-Plan für die Lehrstellensuche

Manche haben bisher nur Absagen bekommen und vielleicht sogar nach einigen hoffnungsvollen Vorstellungsgesprächen gehört: „Tut uns leid, wir haben uns für einen anderen Bewerber entschieden.“ Betroffene sollten jetzt bloß nicht resignieren und sich trotzdem weiter bewerben. Auch wenn das manchmal schwer fällt. Denn untätig herumzusitzen, macht die Situation nicht besser.

21.09.2013
Teamarbeit und Aufstiegschancen: Die Lehre zum Kaufmann und zur Kauffrau im Einzelhandel gehört seit Jahren zu den beliebtesten Ausbildungswegen bei deutschen Schulabgängern. Einzelhandel - Handeln für den Erfolg

Motivation und Flexibilität sind laut Handelsverband Deutschland (HDE) im Einzelhandel entscheidend. Besondere Qualifizierungen ermöglichen Auszubildenden den späteren Aufstieg im Unternehmen.

21.09.2013
Spezialist in Sachen Haustechnik: Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker Stefan Ebner. Beruf: Anlagenmechaniker - High-Tech-Handwerker mit Sinn für Kundennähe

Immer im Einsatz – beruflich und privat. Als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik stellt sich Stefan Ebner jeden Tag neuen Aufgaben: von klassischen Reparaturen bis zum Umgang mit modernster Energietechnik. Dabei hat ihn sein Können 2011 schon bis zur „Berufsweltmeisterschaft“ WorldSkills in London gebracht. Und dank seiner Ausbildung bewahrt er auch in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf – als zweiter Kommandant bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Beteiligte Unternehmen
Stellenspecial
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige