zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Leute

23. April 2014 | 17:03 Uhr

Fototermin - Michelle Obama: Mit Bob und Pony durch die Midlife-Crisis

vom

Michelle Obama ist mehr als nur die Gattin des amerikanischen Präsidenten. In Umfragen sogar beliebter als ihr Mann, sorgt die Powerfrau vor allem beim weiblichen Geschlecht für große Begeisterung. Ob Outfits oder Make-Up, die 49-Jährige gehört zu den Trendsettern ihrer Generation. Erst kürzlich sorgte ihre neue Frisur, ein traditioneller Bob-Schnitt mit Pony, für strömende Begeisterung bei Amerikas Frauen. So konnte die First Lady ihren Haarschnitt nun ganz stolz und selbstbewusst auf dem neuen offiziellen Foto des Weißen Hauses zur Schau stellen, das am Mittwoch veröffentlicht wurde.
Die "Huffington Post" ernannte den Pony zu "dem" neuen Erkennungsmerkmal der studierten Anwältin. Obama selbst hat in einem TV-Interview am Mittwoch andere Gründe für die Frisur dargelegt: "Der Pony ist meine Midlife-Crisis. Ich konnte keinen Sportwagen kriegen. Sie erlauben mir keinen Bungee-Sprung. Also habe ich mir einen Pony schneiden lassen."

Anzeige
Anzeige

von shz.de, dpa
erstellt am 21.Feb.2013 | 01:04 Uhr

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachrichtenticker