zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Ernährung & Gesundheit

18. April 2014 | 05:11 Uhr

Stand-Up-Paddeling auf Sylt - Übers Meer "wandern"

vom

Stehend übers Wasser gleiten - nur mit Brett und Paddel: Beim Stand-Up-Paddling können Aktive ihren gesamten Körper und ihren Gleichgewichtssinn trainieren.

Westerland | Immer mehr Wassersportler und Aktivurlauber stehen im wahrsten Sinne des Wortes auf diese Trend-Sportart: das Stand-Up-Paddling. Was einst polynesische Fischer ersannen, die sich in ihren Kanus stehend vor Tahiti auf dem Meer fortbewegten, hat inzwischen Einzug in den Freizeitbereich gehalten und findet auch auf Sylt immer mehr Anhänger.
Wer schon immer gerne mal übers Wasser gehen wollte, hat dazu jetzt Gelegenheit: Der "Insel Sylt Tourismus Service" bietet Kurse an, in denen die Teilnehmer schnell lernen, aufrecht auf einem Surfbrett zu stehen und sich mittels eines Stechpaddels vorwärts zu bewegen.
Paddling stabilisiert den Körper
Britta Hönscheid, erfahrene Surferin und Stand-Up-Paddlerin, gibt Tipps und bringt Interessierten diese neue Sportart näher. Dabei verbindet sich das Angenehme mit dem Nützlichen, denn Stand-Up-Paddling ist zugleich ein sportliches Workout, das Oberkörper, Bauch und Rücken stärkt. Durch das Ausbalancieren des Körpers werden zusätzlich der Rumpf sowie die Knie- und Fußgelenke stabilisiert.
Die Schulungen finden bis September jeden Dienstag und Donnerstag von 13 Uhr an am Westerländer Strand statt, wobei nach Wind- und Wellenlage entschieden wird, ob der Unterricht stattfinden kann.
Informationen und Anmeldung unter Telefon 04651/9980.

Anzeige
Anzeige

von hn
erstellt am 19.Jul.2012 | 02:43 Uhr

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Fehlende Lehrer - SH: Land der Schulausfälle

„Struktureller Unterrichtsausfall“: Bis zu 20 Prozent der Schulstunde fallen aus, weil zu wenige Lehrer da sind.

Nachrichtenticker