zur Navigation springen

Weihnachten

27. März 2017 | 02:38 Uhr

Fernsehprogramm heute : Das sind die TV-Tipps am 28. Dezember

vom

Rund um Weihnachten und Neujahr sind zahlreiche Klassiker im Fernsehen zu sehen. shz.de mit den TV-Highlights.

Die Abenteuer des Huck Finn, um 15.50 Uhr bei Arte

Foto: dpa

Auf der Flucht vor dem gewalttätigen Vater und den Sklavenjägern machten sich der Sklave Jim und Huck Finn auf die gefahrvolle Reise in die Freiheit. Mittlerweile führt Huck ein bürgerliches Leben. Hermine Huntgeburths 2012er-Fortsetzung der Verfilmung des Jugendbuchklassikers „Tom Sawyer“ mit August Diehl, Henry Hübchen und Milan Peschel.

Biathlon World Team Challenge, um 18.15 Uhr im ZDF

 

Bereits zum 15. Mal treten die Biathleten in der Arena auf Schalke zur traditionellen World Team Challenge an. Bei der Mixed-Veranstaltung im Stadion des FC Schalke 04 werden am Mittwoch (18.15 Uhr/ZDF) wieder mehr als 40.000 Zuschauer erwartet. Weltcup-Punkte werden bei dem Rennen nicht vergeben, dafür streiten die Teams auf den 18 Runden über jeweils 1350 Meter um Preisgelder in Höhe von insgesamt 156.000 Euro. 2013 konnte mit Laura Dahlmeier und Florian Graf zuletzt ein deutsches Paar gewinnen.

Unvergessen - Der XXL-Ostfriese, um 20.15 Uhr im NDR

 

Foto: dpa
 

Tamme Hanken half Pferden, Hunden und zu Weihnachten sogar Rentieren auf die Sprünge. Wenn der wuchtige Tier-Experte im Karo-Hemd Hand an Tieren legte, befreite er sie von Schmerzen und machte Besitzer glücklich. Ein Rückblick auf sein Fernsehleben mit den schönsten Momenten. Hanken starb im Oktober an Herzversagen.

Asterix bei den Olympischen Spielen, um 20.15 bei Kabel.1

Asterix und seinen dicksten Freund Obelix verschlägt es nach Griechenland. Dort wollen sie Romantix helfen, die Olympischen Spiele und seine Liebe zu gewinnen. Es ist der Spielfilm mit Gérard Depardieu und Clovis Cornillac und nicht der Zeichentrickflim.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Dez.2016 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen