zur Navigation springen

Wilstersche Zeitung

25. März 2017 | 14:43 Uhr

Landscheider Spielplatz: Politik berät Verlegung

vom

Landscheide | Auf dem bisherigen öffentlichen Spielplatz der Gemeinde Landscheide neben dem früheren Gasthof Laackmann sind mehrere Spielgeräte kaputt. "Sie müssen kurz- bis mittelfristig entfernt werden", lasen die Gemeindevertreter in ihren Unterlagen zur jüngsten Sitzung. Für die Erneuerung eines Rutschturmes, einer Zweierschaukel, eines Federwipptieres und einer Sitzbank müssen knapp 2400 Euro investiert werden. Schon für das Frühjahr hat sich eine Fachkraft für Spielplatzsicherheit zu einem erneuten Inspektionstermin in der Gemeinde angekündigt.

In der Diskussion zu diesem Punkt warf der Gemeindevertreter Jens Lameyer die Frage auf, ob man nicht den Spielplatz angesichts der notwendigen Investitionen komplett neben das Sportlerheim verlegen sollte. Das könnte die Sicherheit verbessern und zu stärkerer Nutzung führen. Die Geräte könnten auch bei anderen Veranstaltungen vor Ort genutzt werden, sah Lameyer deutliche Vorteile. Eltern aus dem Zuhörerkreis teilten seine Meinung.

Bürgermeister Uwe Lameyer kündigte an, Fragen der Sicherheit und der Kosten für eine Umsetzung des Spielplatzes prüfen zu lassen. Ohnehin müsse noch entschieden werden, "in welche pädagogische und gestalterische Richtung sich der Platz entwickeln soll".

zur Startseite

von
erstellt am 15.Mär.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen