zur Navigation springen

Wilstersche Zeitung

25. März 2017 | 14:43 Uhr

Landscheide : 93 000 Euro "gern investiert"

vom

Neues Löschfahrzeug ersetzt 35 Jahre altes Feuerwehr-Auto / Feierliche Übergabe am Sonnabend

Landscheide | Die Freiwillige Feuerwehr Landscheide hat am Sonnabend ein neues Löschfahrzeug in Dienst gestellt. Bürgermeister Uwe Lameyer übergab es an Wehrführer Thomas Nagel, der die Fahrzeugschlüssel weiterreichte an Gerätewart Reimer Holm. Die Gemeinde investierte in den Kauf des TSF-W auf einem MAN-Fahrgestell mehr als 93 000 Euro. Aus Mitteln der Feuerschutzsteuer wurden dazu 21 250 Euro als Zuschuss bereit gestellt. "Gut 70 000 Euro muss die Gemeinde aus ihren eigenen Haushaltsmitteln bestreiten", teilte der Bürgermeister mit.

"Nur mit gutem Gerät kann auch gute Arbeit geleistet werden", bestätigte Uwe Lameyer. Die 93 000 Euro habe man deshalb gern investiert. Dem Wehrführer übergab er ein Geldgeschenk des Amtsausschusses. Wehrführer Thomas Nagel erinnerte daran, dass es schon vor fünf Jahren erste Gespräche wegen der Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges gegeben habe. Das neue Gerät, ein Tragkraftspitzenfahrzeug mit einem 750 Liter fassenden Wassertank, sei schon "ne Hausnummer". Die Mitglieder der Wehr seien glücklich, "dass wir so ein schönes Fahrzeug bekommen haben". Es soll das 35 Jahre alte Vorgängerfahrzeug ersetzen, das nun verkauft werden soll. Hohe Gebote liegen auch für das schon historische TSF vor, das 1963 in Dienst gestellt wurde und noch immer fahrbereit ist.

Die Grüße und Glückwünsche aller Wehren der Wilstermarsch übermittelte Amtswehrführer Thorsten Heins. Er dankte den Landscheider Entscheidungsträgern für die Beschaffung dieses "tollen Fahrzeugs". Gleichzeitig gab er zu bedenken, dass der neue Löschwagen beileibe kein Spielzeug für die Feuerwehrleute sei, sondern die Gemeinde damit ihrer gesetzlichen Verpflichtung für den vorbeugenden Brandschutz nachgekommen sei. Jetzt seien die Kameraden gefordert, den Umgang mit dem neuen Gerät zu lernen, um es im Ernstfall optimal einsetzen zu können. Als Geschenk aller Wehren der Wilstermarsch überreichte der Amtswehrführer eine Geldspende für die Anschaffung einer Rückfahrkamera.

Für den Kreisfeuerwehrverband gratulierte Technik-Fachwart Hans-Jürgen Schnoor. Er hatte gleich eine ganze Einkaufstasche voller Pflegemittel für den neuen Löschwagen mitgebracht. Diese übergab er an den Wehrführer, der sie sogleich mit den Fahrzeugschlüsseln an Gerätewart Reimer Holm weiterreichte. Ehrenamtswehrführer Heinz Nagel freute sich, nun schon die Übergabe des vierten Löschfahrzeuges für seine Heimatwehr miterlebt zu haben. Er wünschte den Aktiven damit eine gute Fahrt und eine stets gesunde Heimkehr vom Einsatz.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2011 | 07:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen