zur Navigation springen

Lokales

03. Dezember 2016 | 12:45 Uhr

Angeln für Kinder : Wer zieht den dicksten Fisch an Land?

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Am Sonnabend geht es an der Angelkuhle an der Haseldorfer Hafenstraße um Pokale.

Haselau/Haseldorf | Letztes Jahr hat Mattis einen dicken Fisch aus dem Wasser gezogen. „Es war ein Karpfen“, sagt der Fünfjährige fachkundig. Seine acht Jahre alte Schwester Lea hatte weniger Glück. Bei ihr hat kein Fisch angebissen. In diesem Jahr wollen es beide wieder versuchen. Sie beteiligen sich am Sonnabend, 13. August, ab 9 Uhr am „Angeln für Kinder“. Seit 1986 laden die Mitglieder des Schul-, Sport-, Kultur- und Sozialausschusses der Gemeinde Haselau zu dem Ferienvergnügen ein.

Die Teilnehmer treffen sich um 9 Uhr an der fischreichen Angelkuhle an der Haseldorfer Hafenstraße. Zwei Stunden lang kann der Nachwuchs sein Glück als Petrijünger versuchen. Um 11 Uhr werden die dicksten Fische gewogen. Nach der Auswertung folgt die Siegerehrung. Die drei Jungen und die drei Mädchen, die die dicksten Fische aus dem Wasser geholt haben, werden für ihr Angelglück mit Pokalen und Urkunden belohnt. Udo Prinz von Schoenaich-Carolath-Schilden hat die Hauptpreise auch in diesem Jahr gestiftet. Dafür dankte Ausschussvorsitzende Ulrike Wulff ihm herzlich.

Aber auch die anderen Teilnehmer gehen nicht leer aus. Jedes Kind bekommt einen Preis. Kescher, Spiele, Angeln und mehr werden unter den Teilnehmern verlost. Das traditionelle Angeln ist für viele Kinder der Marsch fester Bestandteil ihres Sommerferienprogramms.

Bis zu 40 Jungen und Mädchen haben in den vergangenen Jahren an der Veranstaltung teilgenommen. Der Angelsportverein Binnenelbe e.V. Haseldorfer Marsch stellt das Gewässer kostenfrei zur Verfügung. Die Mitglieder um Vorsitzenden Stefan Nickels stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und helfen, wo es nötig ist. Ihnen und den Veranstaltern geht es darum, den Kindern ein schönes Naturerlebnis zu ermöglichen. Die Resonanz zeigt, dass das bei den Jungen und Mädchen ankommt.

Mitzubringen sind eine Angel, Köder, wettergemäße Kleidung und Geduld. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. In der Hauptsache werden Karpfenarten wie Brassen und Weißfisch aus dem Teich geholt. Der Gewinnerfisch im vergangenen Jahr brachte stolze 2262 Gramm auf die Waage. Finanziell unterstützt wird die lehrreiche Ferien-Veranstaltung mit Spaßfaktor von der Gemeinde Haselau. Auch die Nachbargemeinde Haseldorf gibt einen Zuschuss.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2016 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen