zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

25. März 2017 | 12:40 Uhr

Neuheiten : Wedels Bücherei rüstet Angebot auf

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Einrichtung hat neue Angebote für Jung und Alt: Kinder-Lern-Apps sowie Materialien zum Thema Demenz.

Wedel | Von Jung bis Alt: Wedels Stadtbücherei hat alle Generationen im Blick. Zwei zusätzliche Angebote, die die Einrichtung jetzt neu ins Programm genommen hat, zeigen dies deutlich. Zum einen bietet die Stadtbücherei ab sofort ein erweitertes Sortiment zum Thema Älterwerden mit speziellem Fokus auf dem Problem Demenz an. Zum anderen stellt sie den Besuchern einen Online-Zugang zur Welt des Wissens her, der durch fundierte und verlässliche Qualität hervorsticht: Die Brockhaus Online-Enzyklopädie mit extra Jugendlexikon und Kinder-Lern-Apps kann ab sofort nicht nur am Standort, sondern mit gültigem Bibliotheksausweis auch von Zuhause aus zu Rate gezogen werden.

„Kleines Picknick im Labyrinth“ heißen die Medientaschen, die die Büchereizentrale Schleswig-Holstein zum Thema Demenz zusammengestellt hat. Darin: Jede Menge Literatur – für Fachpersonal, das mit den Kranken arbeitet, aber auch für Angehörige, die Hintergrundwissen sowie Anregungen für die Betreuung gebrauchen können. Zudem Material für die Betroffenen selbst. Texte und Filme beispielsweise, die speziell für ältere, demente Menschen konzipiert wurden, um sie zu unterhalten und zu entspannen. Musik aus früheren Zeiten, Bildkarten für visuelles Wiedererkennen und Ratgeber.

Ganzes Regal zum Thema ‚Älter werden‘

Den Bibliothekarinnen in Wedel war das nicht genug. Sie haben noch draufgesattelt. „Über die Taschen hinaus haben wir ein Regal zum Thema ‚Älter werden‘ eingerichtet“, erklärt Bibliotheksleiterin Andrea Koehn. Außerdem wurde die strenge Ordnung freigegeben. Besucher müssen nicht die vorgepackten Einheiten nehmen. „Je nach Wunsch können sie ihre Taschen individuell selbst bestücken“, erläutert Koehn.

Ganz besonders freut sich die Leiterin über ein Tablet, das der Einrichtung für diese Aktion geschenkt wurde. Mit ihm können Betroffene spielerisch das Gedächtnis auffrischen. Memory mit Bildern gibt’s dort online zu spielen, oder es müssen einfache Symbole ihren Begriffen zugeordnet werden. In der Awo sei das Tablet der Renner gewesen, berichtet Koehn begeistert. Sie will es auch in der Sprachvermittlung einsetzen. Wie die Taschen kann es ausgeliehen werden.

Das Internet ist eine unerschöpfliche Wissensquelle. Doch herauszufiltern, welche Informationen verlässlich sind, ist schwierig. Das Brockhaus-Lexikon wird zwar nicht mehr gedruckt, doch steht der Name nach wie vor für Zuverlässigkeit von geprüftem Wissen. In seiner Online-Ausgabe hat die Enzyklopädie nicht nur 300  000 Stichwörter gelistet, sondern auch Bild-, Video- und Audiodateien eingefügt sowie interaktive Grafiken, Karten und Tabellen hinzugefügt. Das Jugendlexikon kann, weil altersgerecht aufgearbeitet, bei Referaten und Hausarbeiten helfen, die Brockhaus Kinder-Apps spielerisch ans Lernen und logische Denken heranführen. Koehn freut sich sehr über die neuen Angebote. Besonders dass sie ohne Extragebühren auch von zu Hause aus genutzt werden können.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen