zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

04. Dezember 2016 | 21:17 Uhr

Messefenster in Holm : Kleine Schau der schönen Dinge

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Am 6. November zeigen kleine Firmen aus der Region ihre Produkte. Der Eintritt in Dunckers Gasthof ist frei.

Wedel | Sie ist eine der Ideengeberinnen und erstmals liegt nun die Organisation mit in ihren Händen: Wenn am Sonntag, 6. November, das „Messefenster Holm“ seine Türen öffnet, liegt hinter Christine Lehmitz viel Vorarbeit. Gemeinsam mit ihrer Freundin Kristin Popp, einer Grafikerin, hat die Holmer Goldschmiedin das Staffelholz der bisherigen Organisatorin Barbara Teßmer aus Haselau übernommen. Lehmitz und Popp bieten nach eigenen Worten „richtig schöne Sachen für die ganze Familie – und vieles mehr“.

Lehmitz hatte die Idee zur Präsentation vor mehr als einem Jahrzehnt mit zwei Freundinnen, Sandra Hönke und Claudia Repenning, spontan entwickelt. Zum elften Mal bietet das Holmer Messefenster eine Plattform für kleine Firmen aus Holm und Umgebung. Die Schau der schönen und nützlichen Dinge hat inzwischen eine feste Fangemeinde, die immer am ersten Sonntag des Novembers in den Saal von Dunckers Gasthof, Hauptstraße 11, pilgert. Auch treue Kunden finden stets wieder etwas Neues – darauf legen die Organisatorinnen wert. Auf die Frage, was in diesem Jahr Premiere hat, gucken sich Popp und Lehmitz an, lachen und sagen wie aus einem Mund: „Wir haben endlich Schokolade.“ Die kommt aus Uetersen aus der Schokoladenmanufaktur Daja.

Natürlich sind auch die beiden taffen Holmerinnen mit einem Stand dabei. Popp hat nicht nur Postkarten im Angebot, sondern auch selbst gemachte Hundeleinen aus feinstem Leder. „Industrie kann jeder“, sagt sie keck. Was Schickes für die Tour in der Natur, das wollte sie für sich und ihren Hund „Pina“, einen Australian Shepard, haben. Popp hat auch die Halfter für ihre beiden Vollblut Araber „Janosch“ und „Shari“ selbst produziert.

Lehmitz lockt nicht nur mit selbst gearbeitetem Schmuck, der an ihrem heimischen Werktisch im Wintergarten entsteht, sondern auch mit Accessoires wie Gürtel, Taschen und Stulpen. Weitere Angebote sind unter anderem Kosmetik, Bekleidung, Adventsdeko, Tee, Geschenkartikel und feine Papiere sowie Stempel. Geöffnet ist von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zum Verweilen und Verwöhnen lädt ein Kuchenbüfett ein.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2016 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen