zur Navigation springen

Hauptversammlung in Heist : Freie Wähler weiter im Aufwind

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

FWH gewinnt drei Mitglieder. Es gibt eine Umbesetzung in mehreren Ausschüssen.

Heist | Ganz ohne „Agenda  2010 und Schulz-Effekt“ hätten sie im vergangenen Jahr drei neue Mitglieder bekommen, witzelte der Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft Heist (FWH), Wolfgang Aschert, am vergangenen Freitag während der Jahreshauptversammlung im „Lindenhof Heist“. Einer von ihnen ist der Holmer Norbert Herzog, der auch an diesem Abend anwesend war und für das Vertrauen und ,die unkomplizierte Aufnahme in die FWH dankte. Ein „feiner Haufen“ und ein „Kessel Buntes“ seien die Mitglieder für ihn, die „nicht eindimensional“ denken würden. Der Dank ging von Aschert an ihn zurück, hat Herzog doch den Posten als Vizevorsitzender im Bauausschuss und einige Ämter mehr übernommen.

Insgesamt musste die FWH mehrere Änderungen in den Ausschüssen und in der Fraktion vornehmen, da die Mitglieder Ute Schleiden und Robert Stubbe ihre Ämter aufgrund beruflicher Verpflichtungen aufgegeben hatten. Beide wurden mit großem Dank und einer Flasche Wein verabschiedet. Den Fraktionsvorsitz hat Manfred Lüders von Stubbe übernommen. In einer Gemeinderatssitzung 2016 wurde Lüders zudem zum Vize-Bürgermeister von Heist als Nachfolger von Schleiden gewählt. Ein weiterer Dank ging an die Mitglieder der FWH Daniel Rau und Silke Ohage für ihre Bereitschaft, als Gemeindevertreter und Mitglieder in verschiedenen Ausschüssen tätig zu sein.

Sehr erfreut zeigte sich Aschert auch über die beiden Ansprechpartner und Administratoren des neuen Internetauftritts der FWH, Lüders und Andrea Mrosk. Die Wählergemeinschaft ist jetzt auch über www.facebook. com/fwh.heist.77 zu finden. Neben der nicht öffentlichen Vorstandsseite sollen hier Aktivitäten der FW Heist, das Dorfblatt, sowie eine Verlinkung zur Amtsseite Moorrege ins Netz gestellt werden. Weitere Informationen über das Geschehen der FWH im vergangenen Jahr gab es von Mitglied Herwig Heppner, der vorübergehend die Aufgaben des Fraktionsvorsitzenden übernommen hatte. So berichtete er etwa von einem erfolgreichen Vortrag der Polizei mit dem Titel „Wie schütze ich mein Haus vor Einbrechern?“.

Als Aussicht auf das laufende Jahr 2017 sprach Heppner die Maßnahmen in Sachen Dorfentwicklung an. Auf dem Plan stehen das Familienzentrum Heist, das Bauhofkonzept, Sportler- und Bauhofgebäude und die Weiterverfolgung des Fernwärme-Konzeptes. Erfreulich für die Heistmer Politiker: Auch die Kasse der FWH stimmte.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mär.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen