zur Navigation springen

Wedel-Schulauer Tageblatt

10. Dezember 2016 | 23:31 Uhr

Kooperation in Wedel : Finanzspritze für die Kindergesundheit

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Astra-Zeneca setzt Sponsoring des Schulobstprojekts an der ASS fort. 13.200 Euro für Früchte und Gemüse.

Kein alltäglicher Besuch gestern für Dirk Greshake, Geschäftsführer von Astra-Zeneca Deutschland: Begleitet von Ute Plagge, amtierende Rektorin der Albert-Schweitzer-Schule (ASS), den Lehrerinnen Dörte Müller und Anke Horn sowie Stadtpräsident Ulrich Kloevekorn (CDU) marschierten 18 Jungen und Mädchen der 2b vergnügt und neugierig in sein Büro. Im Gepäck hatten sie selbst gebastelte Schildchen, die Früchte zeigten, sowie Musikinstrumente für eine kleine Gesangs-Performance. „Orffsche Instrumente“ , wie sie von Greshake erfuhren.

Der fand den Besuch „supercool“ und nahm den Zweitklässlern mit lockerem Frage-Antwort-Spiel die letzte Scheu vorm großen Firmenchef. „Noch mehr Bildungsfernsehen“, forderte ein Steppke – Greshake lieferte gern und kam damit auf den eigentlichen Grund des vergnüglichen Meetings. „Wisst ihr, was wir hier machen?“ „Medikamente herstellen“, kam es zurück. Richtig. Damit man wieder gesund wird, so der Astra-Zeneca-Geschäftsführer weiter, ganz im kindgerechten Erklär-Modus. „Aber wenn ihr immer Obst und Gemüse esst, hilft das gesund zu bleiben, und ihr braucht gar keine Medikamente.“

Obst und Gemüse – für die 440 ASS-Kinder gibt’s das täglich frisch und gratis, dank der Kooperation zwischen der Grundschule und dem Pharma-Riesen. Gemeinsam haben sie 2010 das „Schulobstprojekt“ ins Leben gerufen. Gestern bekräftigte Greshake, dass dies auch 2016 fortgeführt werden soll. Bedeutet: Für ein weiteres Jahr zahlt Astra die Vitamin-Lieferanten, die vor allem an der Salatbar, in mundgerechten Happen serviert, dankbare Abnehmer finden. „Viele ziehen die Salatbar sogar dem Mittagessen vor“, sagte Plagge. Gegen 14 Uhr sei das Büfett regelmäßig leer. Und liefert damit für die Kleinen Energie für die zweite Tageshälfte: Die ASS ist eine gebundene Ganztagsschule, das heißt vier Tage die Woche Unterricht von 8 bis 16 Uhr, freitags bis 13 Uhr.

„Gesundheit beginnt im Kopf.“

13.200 Euro stellt Astra-Zeneca 2016 für das Schulobstprojekts zur Verfügung. „Gesundheit beginnt im Kopf. Wir können durch diese Kooperation an einem gesunden Alltag der Kinder mitwirken und durch ausgewogene Mahlzeiten die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Kinder fördern“, begründet Greshake das Sponsoring.

„Diese Form des ganz konkreten Engagements hat Vorbildcharakter“, sagte Stadtpräsident Ulrich Kloevekorn als Vertreter des Schulträgers, der Stadt Wedel. Durch Unterstützung des lokalen Partners sei es möglich, die Kinder an eine gesunde Ernährung heranzuführen, lobte Plagge das finanzielle Engagement des Unternehmens. „Je früher Kinder und Jugendliche lernen, welche Lebensmittel gut für sie sind, umso leichter fällt es ihnen später, selbst für eine gesunde Ernährung zu sorgen“, so Plagge.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Mai.2016 | 14:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen